Campus SteyrWirtschaft & Management

NewsControlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement

MAN Truck & Bus Österreich AG und Fachhochschule in Steyr verbindet jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit

Als Österreichs stärkster Nutzfahrzeuganbieter setzt die MAN Truck & Bus Österreich AG auf Innovationen und hervorragende Mitarbeiter. Daher kooperiert das Unternehmen seit Jahren erfolgreich mit der Steyrer Fakultät für Management der FH OÖ. Zahlreiche FH-Absolventen können Top-Karrieren bei MAN vorweisen. DDr. Karl Heinz Rauscher, Vorstand MAN, ist selbst Lehrbeauftragter an der FH in Steyr und weiß um deren  hervorragende Ausbildungsqualität. MAN Truck & Bus Österreich AG beschreitet aber auch in der Forschung neue Wege und arbeitet hier eng mit der Steyrer Fakultät für Management zusammen.

DDr. Karl Heinz Rauscher weiß um die Bedeutung hochqualifizierter Mitarbeiter als Erfolgsfaktor für das Unternehmen und findet diese u.a. an der Fachhochschule in Steyr: „Durch die enge Zusammenarbeit mit der FH Steyr kommen wir schon frühzeitig in Kontakt mit potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In den letzten zehn Jahren haben wir insgesamt 66 Berufspraktika mit der FH Steyr abgewickelt. Derzeit beschäftigen wir 13 Absolventinnen und Absolventen der Steyrer FH, der Großteil vom Studiengang Produktion und Management, die meisten in führenden Positionen.“  DDr. Rauscher bestätigt: „Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital. An der FH Steyr werden wir immer fündig und bieten dann das entsprechende Arbeitsumfeld mit besten Entwicklungsmöglichkeiten.“

Forschung auf höchstem Niveau
Forschung, permanente Weiterentwicklung der Organisation und Optimierung der Abläufe sind für ein international erfolgreiches Unternehmen wie MAN unerlässlich. Für ein umfassendes Projekt zur Montageprozessentwicklung arbeitet MAN mit Forschern der FH Steyr zusammen. Mit einer neuer 3D Visualisierungstechnik, einer sogenannten Mixed Reality (MR) Anlage werden reale und virtuelle Welt verbunden. Die Kombination virtueller Darstellungen mit realen Griffen von Werkzeugen und Teilen unterstützt den Eindruck eines realen Arbeitsplatzes. Ob sich Teile einfach montieren lassen wird bereits im Digitalen geprüft. Verbesserungsmaßnahmen können schon in der Planungsphase durchgeführt werden. Als Ergebnis sind schneller erreichte Serienreife, geringere Produktentwicklungskosten und wirtschaftlichere Produktion zu nennen.
Das Forschungsprogramm AGTIL, in dessen Rahmen diese 3D-Technik durchgeführt wird, umfasst aber auch ein Projekt aus dem Bereich der Arbeitssoziologie. Untersucht wird dabei der Umstand, dass die Fähigkeiten von Menschen und die Qualität ihres Zusammenwirkens auch in modernen Produktionsprozessen einen zentralen Erfolgsfaktor darstellen. Im Fokus steht dabei eine besondere Form von Teamarbeit, wo versucht wird, die Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der Beschäftigten zu erweitern, wodurch Arbeitsqualität und Problemlösungsgeschwindigkeit steigen und die Erarbeitung von Ideen zur Optimierung von Ablauf- und Aufbauorganisation Hand in Hand gehen mit einer befriedigerenden Arbeitssituation und einer besseren Zusammenarbeit. In Summe wird dadurch ein Beitrag zur Erhaltung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen geleistet. Dieses Projekt wird sowohl von der FH Steyr als auch durch das Soziologische Forschungsinstitut der Universität Göttingen begleitet.

Über die FH OÖ Fakultät für Management Steyr:
Die Fakultät für Management in Steyr bietet moderne, praxisorientierte Hochschul-Studien für Unternehmensführung und internationales Management. Die Studierenden erwerben allgemeines Management-Know-how, fachspezifische Kompetenzen (je nach Studienschwerpunkt), Social Skills und die Fähigkeit, das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Diese Praxisorientierung wird erreicht durch Unternehmensprojekte, ein verpflichtendes Berufspraktikum (in den Bachelor-Studien) und Vortragende aus der Wirtschaft. Auch international sind die Lehrinhalte am Puls der Zeit: interkulturelles Management und Englisch als Vortragssprache sind in allen Studien verankert. Ein Auslandssemester an einer der 100 Partneruniversitäten steht allen Studierenden offen.
Nähere Informationen zur FH Steyr: www.fh-ooe.at/campus-steyr 

Über MAN Truck & Bus Österreich AG
Die MAN Truck & Bus Österreich AG ist ein Tochterunternehmen der MAN Truck & Bus AG. Am Standort Steyr werden mit mehr als 2.500 Mitarbeitern LKW der leichten und mittleren Baureihe produziert. Ein wesentliches Standbein in Steyr stellt die Produktion von Fahrerhäusern sowohl für die LKWs aus Steyr, als auch für andere Konzernstandorte wie Krakau, Salzgitter und Wien dar. In Summe werden in Steyr derzeit ~ 160 Fahrerhäuser und 86 LKW pro Tag produziert. Die Produktion teilt sich auf in den Rohbau, die Lackierung, die Fahrerhausausstattung und die LKW-Montage. In der Fahrerhausausstattung werden darüber hinaus die lackierten Rohbauten mit allen Teilen des Interieurs und des Exterieurs bestückt und in Sequenz an die Kundenbänder im Konzern geliefert.
Nähere Informationen zum Unternehmen: www.mantruckandbus.at

Gelungene Kooperation FH Steyr & MAN: Dekan der FH OÖ Fakultät für Management, Prof. (FH) Dr. Herbert Jodlbauer (links) und DDr. Karl Heinz Rauscher, Vorstand MAN.