Campus SteyrWirtschaft & Management

NewsControlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement

Erstes FH/Uni Master-Studium an JKU und FH OÖ gestartet

Digital Business Management (DBM), das erste Master-Studium, das gemeinsam von der JKU Linz und der FH OÖ Fakultät für Management Steyr durchgeführt wird, ist mit 30 Studierenden ins erste Semester gestartet. Das Master-Studium DBM bietet eine umfassende Management-Ausbildung, die sich mit der Dynamik der zunehmenden Digitalisierung der Geschäftswelt und der Unternehmensprozesse befasst. Die DBM-Studierenden – 1/3 davon Frauen – studieren berufsbegleitend sowohl an der JKU Linz als auch am FH OÖ Campus Steyr.

"JKU und FH OÖ schreiben Geschichte: Erstmals startet im Oktober ein gemeinsamer Studiengang", freut sich Bildungs- und Forschungslandesrätin Doris Hummer. „Die Abstimmung und folglich Ausrichtung des ersten gemeinsamen Regulär-Studiums zwischen zwei oberösterreichischen universitären Einrichtungen ist ein bahnbrechender Erfolg und wegweisend für andere Universitäten und Fachhochschulen. Das vielzitierte Prinzip der Durchlässigkeit zwischen Universitäten und Fachhochschulen wurde damit eindrucksvoll und nachhaltig implementiert“, so die für Bildung in Oberösterreich zuständige Landesrätin Mag.a Doris Hummer.

Die Initiatoren dieses ersten FH/UNI-Master-Studiums a. Univ.-Prof. DDr. Johann Höller (JKU) und Prof. (FH) Dr. Andreas Auinger (FH OÖ) haben die ersten Lehrveranstaltungen für „Digital Business Management“ bereits abgehalten und ziehen ein erstes positives Resumée: „Die ersten Lehrveranstaltungen in einer Block-Lehrveranstaltungswoche, die von uns gemeinsam abgehalten wurden, hat bereits die wechselseitige Bereicherung in einer sehr gelungenen Start-Lehrveranstaltung mit den Studierenden zum Ausdruck gebracht.“
„Gemeinsam wurden die Voraussetzungen und Platz für Neues geschaffen und selbst Hürden wie notwendige Gesetzesänderungen im Universitäts- und Fachhochschulgesetz nicht gescheut und gemeistert. Digital Business Management ist somit ein Pilotprojekt und gleichzeitig Vorbild für andere Studienvorhaben“, so Rektor Prof. Dr. Richard Hagelauer von der JKU und GF Dr. Gerald Reisinger von der FH OÖ. Und weiter: „Die gemeinsame Organisation eines regulären Studienprogramms als Joint Master im gemeinsamen Betrieb einer Fachhochschule und einer Universität stellt ein organisatorisches Novum in der österreichischen Bildungslandschaft dar.“

Erfolgreicher Studienstart für 30 MasterstudentInnen aus 8 Hochschulen
Aus ganz Österreich, Deutschland und Mexiko kommen die Studierenden des ersten Jahrgangs. Neben der JKU und der FH OÖ werden AbsolventInnen der Fachhochschulen Salzburg, IMC Krems, Kufstein und St. Pölten, aus der FH Deggendorf in Bayern sowie von der Universidad Anahuac del Sur in Mexiko diesen Pionierjahrgang prägen.

Das Besondere am DBM-Master ist, dass die Vorteile beider Hochschul-Systeme kombiniert werden: Praxisnähe und Wissenschaftlichkeit. Die Inhalte sind am Puls der Zeit und das motiviert die Studierenden, wie JKU-Absolventin Mag. Johanna Katharina Jetschgo (24) aus Hörsching: "Medien, Wirtschaft und Technologie befinden sich heute am Sprung in die vollständige Digitalisierung, wodurch sich große Potenziale, aber auch neue Herausforderungen für Unternehmen entwickeln. Dies war einer der Hauptgründe, weshalb ich mich für das DBM-Studium entschieden habe. Ich bin voller Erwartung, wie die außergewöhnliche Kooperation zwischen den beiden Fakultäten abläuft und hoffe, die neuen Inhalte möglichst bald und effizient in mein aktuelles Arbeitsumfeld einfließen lassen zu können."

Andreas Mühlbachler BA BSc (30), Absolvent des Steyrer Bachelors „Marketing und Electronic Business“ und Projektmanager bei der x-tention Informationstechnologie GmbH in Wels, stößt ins selbe Horn: „Das berufsbegleitende Bachelor-Studium an der FH in Steyr hat mir großen Spaß bereitet und mich auch beruflich vorangebracht. Daher möchte ich die neugewonnene Energie und die entdeckte Begeisterung für den Managementbereich nutzen, um den nächsten Baustein für meine Karriere zu legen. Besonders die Aktualität der Themenbereiche hat mein Interesse am DBM-Master geweckt. Ich freue mich daher sehr, Teil dieser Bildungskooperation zu sein."

Nach seinem Bachelor an der IMC Fachhochschule Krems deckt der DBM-Master für Daniel Krumböck BA (24) ideal sein Interessensgebiet ab. „Durch das berufsbegleitende Studium kann ich parallel Praxiserfahrung sammeln. Außerdem möchte ich ein weiteres Auslandssemester absolvieren, da internationale Erfahrungen sehr wichtig sind. Ich bin überzeugt, mit dem DBM-Studium bestens für die Erreichung meiner Ziele – einer Führungsposition – gerüstet zu sein.“

Master-Studium „Digital Business Management“ (DBM)

Start:  Herbst 2011 mit 32 Studierenden
Abschluss: Master of Science (MSc)
Studiendauer: 4 Semester (120 ECTS)
Studienplätze: 30
Zugangsvoraussetzung: Facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares, höherwertiges Hochschulstudium mit mind. 30 ECTS an betriebswirtschaftlichen Inhalten und 30 ECTS e-Business und IT Inhalten. Das Nachholen von ECTS-Punkten ist möglich.
Organisationsform:  berufsbegleitend an der Johannes Kepler Universität Linz und der FH OÖ am Campus Steyr (an der FH vorwiegend freitags nachmittags und samstags ganztags, ca. 2 Blockwochen pro Jahr)

Infos im Web: www.fh-ooe.at/dbm

Die Initiatoren des ersten FH/UNI Master-Studiums „Digital Business Management“ (DBM) a. Univ.-Prof. DDr. Johann Höller (JKU) und Prof. (FH) Dr. Andreas Auinger (FH OÖ) mit dem ersten Jahrgang „ihrer“ Studierenden.