Campus SteyrManagement

Gesundheitsbranche mit Prozessmanagement optimieren

Am Gesundheitssektor rücken neben rein medizinischen Bereichen immer mehr unternehmerische Aspekte in den Mittelpunkt. Denn steigender Qualitätsanspruch, die Kostenentwicklung und der Wettbewerb erfordern auch hier langfristiges und wirtschaftliches Handeln. Mit Prozess- und Projektmanagement können Qualitäts- und Prozessabläufe in Einrichtungen des Gesundheitswesens, Spitälern, Medizintechnik und Pharmaunternehmen sowie allen Betrieben des Sektors standardisiert und weiterentwickelt werden. Das Bachelorstudium Prozessmanagement Gesundheit widmet sich diesen Anforderungen und bildet die Studierenden zu Führungskräften im Gesundheitssektor aus.

Kurzprofil

Akad. Abschluss:
Bachelor of Arts in Business (BA)

Studiendauer:
6 Semester (180 ECTS)

Studienplätze:
40

Organisationsform:
Vollzeit (vorwiegend Mo. - Fr.) oder berufsbegleitend (freitag nachmittags, samstag ganztags, ca. 2 Blockwochen pro Jahr)

Zugangsvoraussetzungen:
Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur, Studienberechtigung oder Berufsreife)

Bewerbung:
online oder schriftlich bis spätestens 30.06.
www.fh-ooe.at/bewerbung

Aufnahmeverfahren:
Potenzialtest und Bewerbungsgespräch

Praktikum:
ein Semester im Bereich des Gesundheitswesens

Auslandserfahrung:
für Vollzeit-Studierende im 4. Semester an einer der weltweit über 100 Partnerhochschulen möglich

Studienplan:
Lehrinhalte des Vollzeit-Studiums im Überblick
Lehrinhalte des berufsbegleitenden Studiums im Überblick

Kosten:
derzeit keine Studiengebühren

Weiterführende Master:
Gesundheits-, Sozial- und Public Management
Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement
Digital Business Management
Global Sales and Marketing
Operations Management
Supply Chain Management

Kontakt

Studiengangsleiter:
Dr. Gerhard Halmerbauer

Studiengangsadministration:
Sabine Peilsteiner

FH OÖ Fakultät für Management
Wehrgrabengasse 1–3
4400 Steyr/Austria
Tel.: +43 5 0804 33300
E-Mail: pmg@remove-this.fh-steyr.at
Web: www.fh-ooe.at/pmg

Wussten Sie, dass ... ... der Studiengang aktuell mit 10 Kliniken ein europaweit einzigartiges Benchmarking-System für medizinische Qualität und klinische Kernprozesse entwickelt oder für das Bundesministerium für Gesundheit die Datengrundlage für die Bepreisung der neuen ambulanten Finanzierung erstellt hat? Durch die vielen Forschungsprojekte mit Spitälern, Behörden und Dienstleistungsunternehmen können auch Sie schon während des Studiums wichtige Kontakte für Ihre berufliche Zukunft knüpfen.