Campus SteyrManagement

News/Aktuelles FH OÖ Campus Steyr

Vom Hörsaal ins Agenturleben

Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen werden immer wichtiger, vor allem in jenen Bereichen, wo neues, digitales Wissen gefragt ist. Die Leondinger Werbeexperten von SERY* Brand Communications holten nun ein Talent aus dem Studiengang Marketing und Electronic Business, um im Rahmen seines Berufspraktikums den Markenprozess der Agentur um Instrumente der digitalen Markenführung zu erweitern - eine Zusammenarbeit mit großem Mehrwert und kleinen Überraschungen.


Der digitale Wandel verlangt ständig nach neuen Lösungen und flexiblen Prozessen. Er beeinflusst aber auch nachhaltig den Arbeitsmarkt. Gerade bei Fachrichtungen im Digital Business sind Absolventen mit ihrem Fachwissen aktuell stark gefragt. Die Verbindung zur Wirtschaft wird durch mehrmonatige Berufspraktika geschaffen. „Diese Praktika sind für uns ein wesentlicher Teil der Ausbildung, da unsere Studierenden die theoretisch gelernten Inhalte erstmals umsetzen können“, so Prof Dr. Andreas Auinger, Studiengangsleiter von ‚Digital Business Management‘ an der FH OÖ in Steyr. „Die Berufspraktika öffnen aber vor allem auch Türen und ermöglichen sehr häufig einen nahtlosen Übergang ins Berufsleben. In diesem Jahrgang wurde jedem meiner Absolventen nach dem Praktikum eine Fixanstellung angeboten.“

Neue Perspektiven für beide Seiten

So erging es auch Lukas Bratter, der Ende Juni sein Bachelorstudium für Marketing und Electronic-Business abschließen wird, aber schon jetzt eine Fixanstellung bei SERY* Brand Communications in der Tasche hat. Hier hat er im Rahmen seines Berufspraktikums den agentureigenen Markenprozess mit Instrumenten der digitalen Markenführung wie z. B. Opinion Mining erweitert und somit auf die nächste Innovationsstufe gehoben. „Wir setzen unsere Markenmethodik seit vielen Jahren erfolgreich für unsere Kunden ein und schaffen damit unverwechselbare Markenidentitäten, die nachhaltig wirken“, erklärt Mag. Angelika Sery-Froschauer, Geschäftsführerin der Agentur. „An den Hochschulen finden wir aktuell Nachwuchsexperten mit wertvollem Wissen, diese Know-how Quelle können wir als Unternehmen nützen, um uns einen Vorsprung herauszuholen und Talente direkt aus der Ausbildung zu gewinnen. Gleichzeitig bieten wir den Jungen eine Chance, direkt ins Berufsleben einzusteigen und selbst mitgestalten zu können.“ Für Lukas Bratter war der Übergang von der Uni zum Beruf zunächst anders geplant: „Es war eine große Chance für mich, über das Praktikum neue Arbeitsfelder kennenzulernen. Eigentlich hatte ich andere Pläne, dachte eher an eine Karriere in einem Konzern. Doch dann hat mich das Agenturleben so begeistert, dass ich das Jobangebot natürlich sehr gerne angenommen habe. Zudem strebe ich das Masterstudium ‚Digital-Business-Management‘ an der FH-Steyr berufsbegleitend an.“ Das wird auch von der Agentur gerne unterstützt.

 

 

Kooperation zwischen der SERY* Brand Communications und der FH OÖ. Foto: Sery