Campus SteyrManagement

News/Aktuelles FH OÖ Campus Steyr

FH OÖ Campus Steyr als interkulturelle Drehscheibe und ExpertInnen-Treff

Hochkarätige ExpertInnen aus aller Welt trafen sich von 16.-18. Mai zur 7. Cross-Cultural Business Conference an der FH OÖ, Fakultät für Management in Steyr um über aktuelle Entwicklungen im Bereich Interkulturalität und International Business zu diskutieren und zu referieren. Die Veranstaltung, die über 130 Teilnehmer anlockte, wurde vom Studiengang „Global Sales and Marketing“ in veranstaltet.FH OÖ Campus Steyr als interkulturelle Drehscheibe und Experten-Treff


 Ob und wie man kulturelle Kompetenz messen kann, dieser Frage stellte sich Ilan Alon, Professor der norwegischen Agder Universität. Er referierte in einer der beiden Konferenzhauptreden über die Entwicklung eines sogenannten Business Cultural Intelligence Quotienten (BCIQ). „Sowohl die Einflussfaktoren als auch die Bereiche, auf die sich kulturelle Intelligenz auswirkt sind vielschichtig und betreffen uns in allen Lebenslagen,“ sagt Alon. Dass interkulturelle Kompetenz zum Beispiel bei der Anpassungsfähigkeit von Austauschstudierenden eine ganz besonders große Rolle spielt trat bei der Präsentation von Wen-ching Chang, Professorin der Povidence Universität in Taiwan, sehr deutlich zutage. „Konferenzen wie diese tragen zur Verbesserung kultureller Intelligenz bei. Langfristig führt dies zu Selbstvertrauen unter den internationalen Studierenden, was ihre Mobilität erhöht und ihre kulturelle Intelligenz weiter steigen lässt.“ resümiert Chang.

 Auch Herausforderungen bei der alltäglichen Arbeit im internationalen Umfeld standen auf der Agenda der Konferenz, die zunehmend an internationaler Bekanntheit gewinnt. So sprach der zweite Hauptredner, Andreas Berger von der Rosenbauer International AG, über die Diskrepanz zwischen nötigen globalen Konzernrichtlinien und wie diese lokal in Niederlassungen in allen Teilen der Welt umgesetzt werden müssen. „Um mit dieser Aufgabe entsprechend umgehen zu können, ist viel Erfahrung und Wissen über den Umgang in fremden Kulturen nötig. Ich freue mich, dass in Steyr eine so große, internationale Konferenz zu diesem wichtigen Thema stattfindet. Der Studiengang Global Sales and Marketing leistet hiermit einen wertvollen Beitrag für erfolgreiches Agieren im globalen Management.“, so Berger.

 Plattform für internationale Kooperationen

Nützlicher Effekt einer derartigen Veranstaltung ist vor allem aber auch das lebendige Netzwerken und das Entstehen von vielschichtigen internationalen Kooperation. Durch die Zusammenarbeit mit Richard Griffith vom Florida Institute of Technology und weltweit führendem Spezialist für interkulturelles Management entstanden schon einige wichtige Kooperationen im interkulturellen Forschungsbereich des Studiengangs Global Sales and Marketing. Einer Zusammenarbeit mit Ilan Alon aus Norwegen ist zu verdanken, dass die Fakultät für Management in Steyr nun gute Verbindungen zu Top Journals wie dem International Journal of Emerging Markets und dem European Journal of International Management hat.

„Internationales und interkulturelles Know-How sind die Schlüsselkompetenz für eine stark exportorientierte Wirtschaft und fixer Bestandteil der Lehre und Forschung am Studiengang Global Sales and Marketing. Mit der Cross-Cultural Business Conference tragen wir aktiv zur internationalen Vernetzung bei und bieten eine Möglichkeit, Forschungsergebnisse zu präsentieren und sie mit Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt zu diskutieren“, so Margarethe Überwimmer, Studiengangsleiterin „Global Sales und Marketing“.

 Neue und besondere Programmhighlights

Im Rahmen der Cross-Cultural Business Conference bekamen erstmals angehende JungforscherInnen eine Plattform zur Präsentation ihrer Arbeiten. Dem Thema Digitalisierung in Sales und Marketing stellt sich eine dreiköpfige Gruppe beim Gespräch am runden Tisch mit Richard Griffith vom Florida Institute of Technology, Michael Schmidthaler von der FH OÖ, und Gerhard Svolba von der SAS Institute GmbH.

 

 

 

FH-Prof. Ing. Mag. Robert Füreder, Studiengangskoordinator Global Sales and Marketing; FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Margarethe Überwimmer, Studiengangsleiterin Global Sales and Marketing; Mag. Andreas Berger, Leitung Human Resources Rosenbauer International AG; Dr. Gerald Reisinger, Geschäftsführer FH Oberösterreich; Mag. Dr. Martina Gaisch, Hochschulforscherin FH Oberösterreich; Prof. Dr. Richard Griffith, Florida Institute of Technology; (v.l.n.r.) bei der Cross-Cultural Business Conference in Steyr. Foto: FH OÖ/Peter Kainrath

Eröffnungsrede von Mag. Andreas Berger, Rosenbauer International AG . Foto: FH OÖ/Peter Kainrath

Zahlreiche Teilnehmer aus der ganzen Welt bei der Cross-Cultural Business Conference am FH OÖ Campus Steyr. Foto: FH OÖ/Kainrath