Campus SteyrManagement

News/Aktuelles FH OÖ Campus Steyr

Datenvielfalt zur Auftaktveranstaltung anlässlich der „Langen Nacht der Forschung“ am FH OÖ Campus Steyr

Mit einer Auftaktveranstaltung, die ganz im Zeichen der „digitalen Transformation“ stand, startete der FH OÖ Campus Steyr am 22. April in die lange Forschungsnacht. Der Geschäftsführer der Energie AG OÖ Telekom GmbH sowie die Studiengangsleiter der FH OÖ Fakultät für Management widmeten sich der Digitalisierungsthematik. Zu diesem feierlichen Anlass waren zahlreiche VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik geladen.


Zur Auftaktveranstaltung anlässlich der „Langen Nacht der Forschung“ am 22. April war der Festsaal des FH OÖ Campus Steyr bestens besucht. Oberösterreichs politische Landes- wie auch Regionalvertreter und Spitzenmanager aus Wirtschaft und Industrie folgten der Einladung.


In seinem Impulsreferat gab Gastredner Ing. Dr. Manfred Litzlbauer MAS MBA, Geschäftsführer der Energie AG OÖ Telekom GmbH, spannende Einblicke in die stetig anwachsende Datenwelt und die damit einhergehende Auswirkung auf Wirtschaft und Gesellschaft. In Zukunft werden Unternehmen diese Datenmasse selbst bewerkstelligen und komplexe Inhalte für den Kunden auf einfach handhabbare Mechanismen umwandeln müssen.  


Dem Thema der Datenfülle und deren Auswirkungen auf die Unternehmenswelt widmeten sich auch die Studiengangsleiter der FH OÖ Fakultät für Management in der anschließenden Podiumsdiskussion. Der einhellige Tenor: die digitale Welt wird in Produktion, Logistik, Energie, Controlling, e-Business, Marketing und Gesundheit weiter Einzug halten. Hierfür sind noch revolutionäre Umbrüche in allen Branchen zu erwarten. Um dafür gut gerüstet zu sein, wird in den sechs Forschungsbereichen bereits an Lösungsansätzen gearbeitet. Als Beispiele seien Assistenzsysteme in der Fertigung, Physical Internet, datengetriebenes Marketing, Reporting Design zur Systematisierung wirtschaftlicher Prognosen, Leistungsvergleich Medizin in Spitälern oder Service-Exzellenz in KMUs zu nennen.


Einige der genannten Forschungsarbeiten konnten an den neun Forschungsstationen bei der anschließenden „Langen Nacht der Forschung“ in Augenschein  genommen und selbst ausprobiert werden.  


Das Impulsreferat von Dr. Litzlbauer wurde aufgezeichnet und ist unter https://www.facebook.com/EnergieAGTelekom/ einsehbar.