News/AktuellesFH OÖ Campus Steyr

InnoCamp 36: Junge Ideen für Unternehmen am FH OÖ Campus Steyr

36 Stunden Zeit hatten Management-Studierende aus 27 Nationen, um für acht namhafte Unternehmen außergewöhnliche Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Seit 10 Jahren organisiert das Team der Studiengänge Global Sales and Marketing der FH OÖ Campus Steyr dieses einzigartige Format für Studierende. Im Team und bei der Präsentation wurde ausschließlich Englisch gesprochen.


And the winner is… Platz 1 für Geschäftsmodelle rund um Smarte Schließsysteme!

„Das InnoCamp36 ist eine exzellente Möglichkeit, um die Fachhochschule, Unternehmen, Studierende und Schüler*innen zu vernetzen und stärkt die ohnehin ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und FH OÖ“, so Initiatorin und Studiengangsleiterin Margarethe Überwimmer.

36 Stunden hatten die 75 Teilnehmenden Zeit, in einem speziellen Design Thinking Prozess Ideen zu generieren und Lösungen auszuarbeiten und die beste Idee zu präsentieren. Die Fragestellungen kamen von namhaften international ausgerichteten Unternehmen, darunter ENGEL, Fronius, Internorm, Merlin Technology, RUBBLE MASTER, Silhouette International, TGW und voestalpine. Jedes Team musste am Ende innerhalb von 360 Sekunden ihre Lösungen vor der hochkarätigen Jury pitchen.

Projekt rund um Marketing und Vertrieb von Luftbefeuchtungssystemen für ein optimales Raumklima in Produktionshallen und Büros auf Platz 1

Den ersten Platz holte sich das Team von Merlin Technology, welches spannende Lösungsansätze für die Leadgenerierung und Leadqualifizierung unter Nutzung von Künstlicher Intelligenz ausgearbeitet hat. Die harte Arbeit der Sieger wurde mit einer lukrativen Siegerprämie belohnt.

Markus Karl von Merlin Technologies: „Wir sind stolz auf unser InnoCamp36-Projektteam. Die Studierenden und Schüler*innen aus unterschiedlichsten Nationen haben spannende und innovative Lösungsansätze für uns generiert. Wir freuen uns die Ideen und Inhalte künftig in die Praxis umzusetzen.“

„Das InnoCamp36 bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit aufregenden Unternehmen und zur Lösung zukunftsweisender Fragen gemeinsam mit Studierenden und Schüler*innen aus verschiedenen Nationen.“, erzählt Student Andriy Saviyevskyy aus dem GSM-Master. Er errang mit seinem Team den ersten Preis für die Firma Merlin Technologies.

Der zweite Preis ging an die Projektgruppe von Fronius. Dabei ging es um innovative Vertriebsstrategien, um die Endkunden noch besser servicieren zu können.

Harald Langeder (CTO von Fronius): „InnoCamp36 ist eine großartige Chance, völlig neue und frische Lösungsansätze zu generieren. Die Projektgruppe Fronius konnte erfolgreich hinter die Kulissen von österreichischer Solartechnologie blicken und die dabei entstandene Begeisterung für erneuerbare Energie ist für uns mehr als erfreulich. Wir sind stolz auf das kreative Ergebnis eines jungen motivierten Teams und möchten uns für die gute Zusammenarbeit bedanken.“

Auf Platz 3 schaffte es das Team von Silhouette mit der Entwicklung von innovativen Konzepten zur Personalisierung und Individualisierung der Customer Journey.

Michael Schmied (CMO von Silhouette): „Die Qualität und Kreativität der Ideen und Präsentation der InnoCamp36 Studierenden zu den unterschiedlichen technologischen und wirtschaftlichen Aufgabenstellungen war beeindruckend.“

Initiatorin Margarethe Überwimmer ist stolz auf die Ergebnisse: „Alle haben eine extrem hohes Commitment gezeigt und exzellente Leistungen geboten. Die Stimmung war grandios und die Teilnehmenden waren total engagiert. Das InnoCamp36 steht für die Vernetzung von Fachhochschule, Unternehmen, Studierenden und Schüler*innen.“

Über das InnoCamp36

Das InnoCamp36 wurde von Margarethe Überwimmer, Studiengangsleiterin für Global Sales and Marketing am FH OÖ Campus Steyr, vor 10 Jahren initiiert und fand seither fast jährlich statt. Acht Firmen und je ein Projektteam von neun bis zehn Mitgliedern – darunter Studierende, Austauschstudierende und Schüler*innen – konnten heuer zur Teilnahme motiviert werden. Die Gruppen haben 36 Stunden Zeit, um ihre Ideen zu den von den Unternehmen gestellten Fragen rund um die Themen Marketing, Sales und internationales Business auszuarbeiten und müssen diese in 360 Sekunden vor der Jury präsentieren. Die Preisgelder werden von den teilnehmenden Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Nähere Infos: http://www.fh-ooe.at/InnoCamp36

Die teilnehmenden Firmen & Sponsoren:

  • Engel Austria GmbH
  • Fronius International GmbH
  • Internorm International GmbH
  • Merlin Technology GmbH
  • RUBBLE MASTER HMH GmbH
  • Silhouette International Schmied AG
  • TGW Logistics Group
  • voestalpine Stahl GmbH

Laura Frömel, Studentin von „Global Sales and Marketing” und eine der Teilnehmer*innen beim Innocamp36: "Am InnoCamp36 hat mir besonders die enge Zusammenarbeit mit unserer Firma TGW gefallen, ebenso wie die Kreativität, Motivation und die großartige Gruppendynamik in meinem Team. Gemeinsam konnten wir eine innovative Lösung für unsere Aufgabenstellung finden!"

Kontakt Laura Frömel: +43 664 1434492; laura.froemel@fh-steyr.at

Rückfragekontakt:

Margarethe Überwimmer, Initiatorin InnoCamp36, Studiengangsleiterin Global Sales and Marketing, FH OÖ Campus Steyr, Mobil: +43 (0) 664 80484-33612, E-Mail: margarethe.ueberwimmer@fh-steyr.at

Platz 1 - Gratuliere den Studierenden und dem Unternehmen Merlin!

Nach dem Erarbeiten der Lösung muss diese auch präsentiert werden!

Platz 2 geht an Studierende welche mit Fronius zusammen gearbeitet haben!

Platz 3 - Glückwünsche an das Team Silhouette!