Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

2. - 6. Juli 2018

Tag 1 (Vormittag) - A B G E S A G T !!! (2. Juli 2018): Advanced Practice Nurse / Klinische Assessments Demenz (0,5 ECTS)

Stefan Sumerauer, BSc
Universitätsklinik für Neurologie Graz, Österreich

Im Rahmen der demographischen und epidemiologischen Entwicklung sieht sich der gesamte Gesundheitsbereich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Durch die Anhebung des Ausbildungsniveaus, die Akademisierung des Pflegeberufes, sowie die Etablierung pflegewissenschaftlicher Studiengänge an den österreichischen Universitäten übernimmt die Pflege eine zentrale Schlüsselrolle bei der zukünftigen Versorgung von PatientInnen. Seit mehreren Jahren werden auch am LKH-Universitätsklinikum Graz die Kompetenzen von Pflegepersonen gefördert und dementsprechend auch gefordert.

Am 2. Juli 2018 werden wir uns im Rahmen der Summer School

  • Mit der Entwicklung und Etablierung der Advanced Practice Nurse am LKH-Univ. Graz  auseinandersetzen,

  • aktuelle Projekte der Universitätsklinik für Neurologie besprechen,

  • den Tätigkeitsbereich von ANPs am Beispiel eines klinischen Assessments aufzeigen

  • und die notwendigen Fertigkeiten durch eine Gruppenarbeit festigen.

Tag 1 (Nachmittag) - A B G E S A G T !!! (2. Juli 2018): Bedürfnisse von Angehörigen erheben - der Komma Ansatz (0,5 ECTS)

Priv. Doz. Dr. Sabine Pleschberger, MPH
Gesundheit Österreich GmbH Wien, Österreich
Dr. Christiane Kreyer
UMIT Hall in Tirol, Österreich

Obwohl die Unterstützung von Angehörigen seit langem zur Agenda von Palliative Care gehört, gibt es bisher kein deutschsprachiges Assessmentinstrument, um Bedürfnisse von Angehörigen zu erheben. Das Carer Support Needs Assessment Tool (CSNAT), das in UK entwickelt wurde, ist ein validiertes und effektives Selbsteinschätzungsinstrument. In einem dreijährigen Forschungsprojekt wurde es ins Deutsche übersetzt, und unter dem Namen KOMMA – Kommunikation mit Angehörigen, bei vier Hospiz- und Palliativdiensten in die ambulante Palliativversorgung implementiert und evaluiert.

In der Veranstaltung setzen wir uns…

  • mit dem Prozess der Übersetzung und Validierung eines Instruments,

  • mit einem Selbsteinschätzungs-Ansatz,

  • sowie mit Herausforderungen bei der Implementierung von Assessmentverfahren

auseinander.

Zugangsvoraussetzungen: Diplomierte Pflegekräfte mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung, LehrerInnen für Gesundheits- und Krankenpflege, PflegeexpertInnen, PraxisanleiterInnen

Kosten: € 250,- (inkl. Mittagessen und Getränke) - nur ganztags buchbar!
Bei Anmelderücktritt bis sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung wird keine Stornogebühr verlangt. Bei späterer Stornierung sind 100% der Kosten zu entrichten.

Tag 2 - A B G E S A G T !!! (3. Juli 2018): Klinisches Assessment in der Onkologie (1 ECTS)

Martina Spalt, BSc.
AKH Wien, Österreich

Ein optimales Symptommanagement stellt im Umgang mit onkologischen Patientinnen und Patienten ein zentrales Element dar. Der Planung von Maßnahmen sollte das Anwenden von standardisierten Assessmentinstrumenten vorangestellt sein. Erhobene pflegerelevante Patientinnen und Patientenbedürfnisse können aufgrund der erhobenen Daten fundiert im interdisziplinären Team argumentiert werden. Komplikationen und potenzielle Risiken werden schneller identifiziert und dadurch kann rascher mit adäquaten Maßnahmen darauf reagiert werden. Gleichzeitig kann ein potenzieller Informations-, Schulungs- oder Beratungsbedarf für Patientinnen und Patienten abgeleitet werden.

Vorgestellt werden insbesondere Assessmentinstrumente zu Distress, Oralen Komplikationen, Nausea/Emesis, Fatigue, Malnutrition. Thematisiert werden ebenfalls Assessmentinstrumente zur Einschätzung der Therapiefähigkeit und des funktionellen, medizinischen und funktionalen Allgemeinzustandes mit besonderem Fokus auf geriatrische Patientinnen und Patienten.

Am 3. Juli 2018 werden Sie

  • Assessmentinstrumente der onkologischen Pflege kennenlernen/ das Wissen vertiefen

  • Instrumente zur Einschätzung der Therapiefähigkeit kennenlernen/ vertiefen

  • Durch die gegenseitige Anwendung eines ausgewählten Assessments Wissen festigen und potenzielle Schwierigkeiten in der Praxis identifizieren

  • Über die Praxiseignung und Relevanz der vorgestellten Instrumente und den Nutzen für Patientinnen und Patienten diskutieren

Zugangsvoraussetzungen: Diplomierte Pflegekräfte mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung, LehrerInnen für Gesundheits- und Krankenpflege, PflegeexpertInnen, PraxisanleiterInnen

Kosten: € 250,- (inkl. Mittagessen und Getränke)
Bei Anmelderücktritt bis sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung wird keine Stornogebühr verlangt. Bei späterer Stornierung sind 100% der Kosten zu entrichten.

Tag 3 (4. Juli 2018): Klinisches Assessment Einführung (1 ECTS)

Martin Ruprecht, MAS
FH St. Gallen, Schweiz

Im Rahmen des Pflegeprozesses Daten systematisch zu erfassen, diese richtig zu interpretieren und zu kommunizieren beeinflusst massgeblich die Pflegequalität.
Dazu braucht es ein breites und fundiertes Wissen, Clinical Reasoning - Kompetenzen, technische Fertigkeiten und Erfahrung.
In der Schweiz wird seit Jahren auf Hochschulstufe an diesen Kompetenzen gearbeitet - und in der Praxis zunehmend genutzt und auch gefordert - im Besonderen von Pflegenden in der Rolle der ANP. 

Am 4. Juli 2018 werden wir uns im Rahmen eines Einführungstages

  • mit einem Modell für das Clinical Assessment im Pflegeprozess auseinandersetzen,
  • am Beispiel von Lunge/Thorax das Basiswissen erarbeiten bzw. auffrischen
  • und die notwendigen Fertigkeiten demonstrieren und gegenseitig üben.

Ein Vorbereitungsauftrag im Umfang von ca. 4 Stunden wird Ihnen Gelegenheit geben, sich auf den Kurs vorzubereiten.

Zugangsvoraussetzungen: Diplomierte Pflegekräfte mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung, LehrerInnen für Gesundheits- und Krankenpflege, PflegeexpertInnen, PraxisanleiterInnen

Kosten: € 320,- (inkl. Mittagessen und Getränke)
Bei Anmelderücktritt bis sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung wird keine Stornogebühr verlangt. Bei späterer Stornierung sind 100% der Kosten zu entrichten.

Tag 4 und 5 (5. - 6. Juli 2018): Klinisches Assessment Vertiefung (2 ECTS)

Martin Ruprecht, MAS
FH St. Gallen, Schweiz

Absolventinnen und Absolventen des Einführungstages, erweitern an diesen beiden Tagen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in der klinischen Beurteilung von Patientensituationen.

Folgende Themen werden dabei behandelt:

  • Clinical Assessment Herz und Gefässe
  • Clinical Assessment Abdomen
  • Clinical Assessment bei Menschen mit Diabetes mellitus

Die Inhalte werden in Form von Vorlesungen, Demonstrationen und praktischen Übungen erarbeitet.

Vorbereitungsaufträge im Umfang von ca. 12 Stunden unterstützen das Lernen.

Zugangsvoraussetzung: Einführung ins Klinische Assessment

Kosten: € 640,- (inkl. Mittagessen und Getränke)
Bei Anmelderücktritt bis sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung wird keine Stornogebühr verlangt. Bei späterer Stornierung sind 100% der Kosten zu entrichten.

 

Gesamtkosten (alle 5 Tage): € 1.410,-

Downloads

Anmeldeformular

 

Anmeldungen an:

FH OÖ Studienbetriebs GmbH
Akademie für Weiterbildung
Anja Adami-Irreiter
Garnisonstraße 21
4020 Linz

oder an:

afw@fh-linz.at