Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

NewsSozial- und Verwaltungsmanagement

AK-Wissenschaftspreis: Auszeichnung für Sozialmanagerin Johanna Coser

Seit fast 40 Jahren vergibt die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich den renommierten AK-Wissenschaftspreis für ausgezeichnete Diplom- und Masterarbeiten sowie Dissertationen. Seit 2019 gibt es auch einen „kleinen Bruder“ zu diesem Preis – den Anerkennungspreis für Bachelorarbeiten.  „Die prämierten Bachelorarbeiten haben eine erstaunlich hohe wissenschaftliche Qualität und behandeln viele für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer relevante Fragestellungen", wird AK-Präsident Johann Kalliauer in der Wochenzeitung "Rundschau" zitiert.

Zu den ersten drei Preisträgern gehört auch Johanna Coser - vormals Schwandl - aus Baumgartenberg. Sie arbeitet als Kindergartenpädagogin und hat die Bachelor-Arbeit an der Fakultät Linz der FH Oberösterreich im Rahmen ihres Sozialmanagement-Studiums verfasst. Ihr Thema lautete: "Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Kindergarten".

Die Arbeit befasst sich mit den psychischen Belastungen am Arbeitsplatz Kindergarten. Wichtig ist diese Arbeit, da es kaum Daten zu den psychischen Belastungen, denen Pädagoginnen und Assistentinnen in oberösterreichischen Kindergärten ausgesetzt sind, gibt. Um diese Forschungslücke etwas schließen zu können, wurde eine Erhebung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz Kindergarten in den sieben Kindergärten des Schulvereins der Kreuzschwestern geführt.

Durch die gesamte Arbeit ziehen sich fünf Faktoren, die Grund für Belastungen sein können. Dazu zählen die Rahmenbedingungen (Gesetze, Organisationsstruktur), die Tätigkeit der Kinderbetreuung an sich, das Team, die Führungskraft und die Person selbst. Diese Faktoren und deren negative oder positive Auswirkung auf die psychische Gesundheit werden zunächst theoretisch beschrieben und anschließend durch die Ergebnisse der Erhebung ergänzt.

An der Erhebung nahmen 53 der 57 Pädagoginnen und Assistentinnen der Kindergärten des Schulvereins der Kreuzschwestern teil. Die Erhebung ergab, dass vor allem die Tätigkeit an sich und die Eigenschaften der Person selbst Grund für psychische Belastungen sein können.

Treppe, soma