Medizintechnik im Umfeld medizinische Diagnostik

In der Medizintechnik liegt der Fokus auf der Entwicklung und Herstellung von Medizinprodukten, sowie deren Zulassung, Vertrieb und Einweisung. Mit dem Ziel der personalisierten  Präzisionsmedizin wird die gerätetechnische Unterstützung in der medizinischen Diagnostik immer wichtiger. AnwendungstechnologInnen sollen dabei von der Geräteauslegung, über das Qualitäts- und Risikomanagement bis zur klinische Bewertung und Inverkehrbringung an der Schnittstelle zwischen der Produktentwicklung sowie der Produktanwendung mit hohen technischen und gesundheitswissenschaftlichen Kenntnissen helfen, technische Innovationen für die medizinische Diagnostik  zielgerichtet und rasch umzusetzen. Dabei spannt sich der Bogen von elektromedizinischen Geräten bis hin zu in-vitro-Diagnostika, neuen Technologien und hochinteressanten Themen von implantierbaren Sensoren bis hin zur mobilen Gerätevernetzung.

Die rasanten Entwicklungen in der Technik erfordern es, die Lücke zwischen Entwicklungsingenieurswesen in der Medizintechnik und Produktanwendung in der medizinischen Diagnostik zu schließen. ATMD liegt in einem der Schwerpunkte des strategischen Konzeptes „innovatives Oberösterreich“ und stellt einen Beitrag zur Entwicklung des „Med Up Upper Austria“ dar.