Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

Vorlesung einmal anders:

Mutige FH-Sozialpädagogen meistern herausforderndes Outdoorprogramm

 


Studentin Edith Polleres: „Der innere Schweinehund hatte nichts zu lachen“

„An die eigenen Grenzen gehen“ war das Motto einer Internationalen Lehrveranstaltung der Linzer Fakultät der FH Oberösterreich gemeinsam mit der FH Nürnberg und der FH im finnischen Mikkeli. 36 Studierende bewältigten unter der Anleitung von lokalen Bergführern und vier Lehrenden Klettersteige, Höhlenwege und Berggipfel in der Region Kalkalpen, um die Medien der Erlebnispädagogik später in der Jugendarbeit einsetzen zu können.

Organisator DSA Werner Ebner MSc, Leiter des Lehrgangs für Sozialpädagogik an der Fakultät für Gesundheit und Soziales Linz der FH Oberösterreich beschäftigt sich seit vielen Jahren theoretisch und praktisch mit der Erlebnispädagogik. Nach Nürnberg und Mikkeli war Oberösterreich nun für eine Woche Gastgeber, was vor allem die finnischen Gäste faszinierte. „Für Finnen sind die Alpen etwas besonderes und bilden einen starken Kontrast zu unserer Heimat“ schwärmte etwa Studentin Kaisa Kaupinnen von ihren Eindrücken. Gemeinsame Erfahrungen sammeln und mit verschiedenen Reflexionsmethoden auswerten begeisterte Wolfgang Auer aus Nürnberg, der klare Aufschlüsse darüber erhielt, ob und wie sich das gelernte in der praktischen Arbeit mit Jugendlichen anwenden läßt.

Internationale Kooperation soll fortgeführt werden

„Der gesamte Zyklus, den die drei beteiligten Fachhochschulen in den vergangenen drei Jahren auf die Beine gestellt haben war äußerst erfolgreich. Jeder Partner hat seine besonderen Kompetenzen in die Kooperation eingebracht“ resümierte Werner Ebner, der aufgrund des Feedbacks von den Studierenden an eine Fortführung dieser Outdoor-Lehrveranstaltungen denkt.