Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

Studierende nehmen die Kinderbetreuung in Schwertberg unter die Lupe

Im Rahmen der zweisemestrigen Lehrveranstaltung „Praxis empirische Sozialforschung“ führten 13 Studierende im 3. und 4. Semester ihres Bachelorstudiums Public Management der FH Oberösterreich das Projekt „Kinderbetreuung in Schwertberg – Eine Befragung über Anforderungen und Wünsche der Schwertberger Eltern“ durch. Den Studierenden stand Lehrveranstaltungsleiterin Dr.in Daniela Wetzelhütter bei Seite und gab das notwendige Feedback.  Auftraggeber der Studie war die Gemeinde Schwertberg, vertreten durch Bürgermeister Mag. Max Oberleitner. Dieses studentische Forschungsprojekt bot die Gelegenheit den empirischen Forschungsprozess praxisnah kennenzulernen und das zuvor theoretisch Erlernte umzusetzen.

 

Dem Auftraggeber war es ein Anliegen, dass eruiert wird i) inwiefern Eltern das aktuelle Kinderbetreuungsangebot nutzen, ii) wie sie es bewerten, und iii) welche Anforderungen und Wünsche Eltern an das Kinderbetreuungsangebot stellen, weshalb insbesondere darauf der Fokus gelegt wurde.

 

Es wurde einerseits ein qualitativer Interviewleitfaden erstellt und andererseits ein quantitativer Fragebogen entwickelt. Mittels Leitfaden wurden zunächst Eltern und Experten interviewt. Die Erkenntnisse dieser Befragung bildeten die Basis für die anschließend quantitative Erhebung. Die daraus resultierenden Ergebnisse sind in drei Hauptgruppen, „Angebot und Nachfrage“, „Betreuung“ und „Rahmenbedingungen“ unterteilt.

 

Das Ergebnis wurde nun einer Abordnung aus Politik, Verwaltung und Kinderbetreuung aus Schwertberg am Campus Linz der Fachhochschule Oberösterreich präsentiert. Die Kernergebnisse lassen sich dabei wie folgt zusammenfassen:

Der Großteil der befragten Personen ist mit dem derzeitigen Angebot der Kinderbetreuungseinrichtungen zufrieden. Ebenso nehmen die Eltern einen gut strukturierten Tagesablauf wahr und fühlen sich über das Betreuungsangebot ausreichend gut informiert. Das Personal wird als kompetent empfunden. Die Öffnungszeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen werden sehr positiv gesehen ebenso ist man mit der räumlichen Ausstattung sehr zufrieden. Die Verpflegung wird überwiegend positiv bewertet.

Die Forschungsgruppe hofft, dass mit dem Abschlussbericht eine nützliche Grundlage für die Weiterentwicklung des Kinderbetreuungsangebotes in Schwertberg geschaffen wurde.

Die beteiligten Studierenden mit Lehrveranstaltungsleiterin Dr.in Daniela Wetzelhütter und der Abordnung aus Schwertberg