Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/Aktuelles FH OÖ Campus Linz

Mobbing in der Schule: Wann greifen ZuschauerInnen ein?

Forschungsaufenthalt in Prag


FH-Prof. PD Dr. Dagmar Strohmeier, Dr. Elisabeth Stefanek und MMag. Christoph Burger absolvierten von 6. bis 9. Juni 2017 ihren ersten Forschungsaufenthalt in Prag im Rahmen eines vom WTZ geförderten Projekts uzm Thema Mobbing. Ziel des Besuchs war die statistische Analyse der komplexen Längsschnittsdaten mit Hilfe von HLM Modellen.

Erste Ergebnisse zeigen, dass etwa die Hälfte der Varianz des individuellen Eingreifverhaltens auf Klassenebene liegt. Dieser Befund unterstreicht die Bedeutsamkeit der Gruppendynamik für Mobbing. Besonders interessant ist, dass ein individuelles Eingreifen umso wahrscheinlicher wird, je prosozialer sich die Mitschülerinnen in der Klasse verhalten. Auf individueller Ebene war das Ausmaß von Empathie der stärkste Prädiktor dafür, ob man sich für einen gemobbten Mitschüler einsetzt oder nicht.

Das tschechische Team - bestehend aus Lenka Kollerova, Petr Soukop, Veronika Bláhová und Kateřina Zábrodská -  wird von 18. bis 20. September 2017 seinen zweiten Forschungsaufenthalt in Linz absolvieren. 

 

Mehr zum Projekt unter: http://www.psu.cas.cz/sd/novinky/hlavni-stranka/news_0039.html