Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/Aktuelles FH OÖ Campus Linz

Linzer Forum Medizintechnik - Forschungsplattform und Auszeichnungen für AbsolventInnen

14. Auflage der Veranstaltung widmete sich der angewandten Forschung an der Schnittstelle zur technischen Produktentwicklung


Wie kommen neue Medizinprodukte auf den Markt, mit denen Ärzte das Leben von Menschen retten oder verbessern? Das Zauberwort heißt angewandte Forschung, so dass neues Wissen bei den Firmen in unmittelbar verwertbarer Form ankommt. Beim 14. Linzer Forum Medizintechnik am 28. November 2017 wiesen sowohl ExpertInnen der FH Oberösterrreich, der Uni Innsbruck und der Hochschule Landshut als auch führende Köpfe aus mehr als einem halben Dutzend High-Tech-Firmen einem Auditorium von fast 100 BesucherInnen den Weg von der Idee zum marktreifen Medizinprodukt.

Neben grundlegenden Positionen zur angewandten Forschung an der Schnittstelle zur technischen Produktentwicklung gab es vier Sessions zu konkreten Anwendungsbereichen: Simulation, Biomolekulare Analysetechnologien, Date-Science und Künstliche Intelligenz sowie Wirkstoffforschung.

In jeder dieser Sessions kamen Medizintechniker, Mediziner und Medizintechnik-Unternehmen zusammen. TeilnehmerInnen, die selber ein medizintechnisch relevantes Projekt verfolgen, sammelten hier neben frischem Know-how auch einschlägige Erfahrungswerte.

Die Leiter der Sessions berichteten dem Plenum im Anschluss, dass sich einige konkrete Projektideen heraus kristallisiert haben, die nach dem Forum weiter verfolgt werden.

 

Medizintechnische Forschung an der FH Oberösterreich

Die Themen der Sessions standen jeweils auch in Zusammenhang mit bestehenden Kompetenzen in der angewandten Forschung an der FH Oberösterreich. Zum Beispiel wurden chirurgische Simulatoren in der Aus- und Weiterbildung ebenso vorgestellt wie Machine Learning oder Image Analysis.

Das FH-interne Innovationszentrum TIMED bündelt alle Forschungskompetenzen der FH Oberösterreich in der Medizintechnik. „Es ist auch Anlaufstelle für interessierte Mediziner wie auch Unternehmen, die den medizintechnischen Fortschritt vorantreiben und damit auch wirtschaftlich erfolgreich sein wollen“ unterstreicht Dekan FH-Prof. Martin Zauner die Bedeutung, die der Medizintechnik-Branche mittlerweile zukommt. Partner sind keinesfalls nur die „Big Player“. Vielmehr ist die FH Oberösterreich auch als Innovationspartner von KMU´s und Start-up-Unternehmen etabliert.

 

"GSM-Award" für wissenschaftliche Abschlussarbeiten

Ing. Lukas Dolesch und sein renommiertes Wiener Medizintechnikunternehmen GSM zeichneten im Rahmen des Forums zum wiederholten Male wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus:

 

 

Kategorie Masterarbeit

Klaus Weissenböck - "Inertial Signal Processing towards Postural Perturbations and Equilibrium Rehabilitation"

 

Kategorie Bachelorarbeit

Rebekka Hager -  "Technische Möglichkeiten einer Indoor-Lokalisierung von Objekten im Krankenhaus"

Florian Prammer - "Implementation of a Chochlear Implant simulation on a Rasperry Pi"

Link zu Forum Medizintechnik: https://www.fh-ooe.at/campus-linz/studiengaenge/bachelor/medizintechnik/forum-medizintechnik/14-linzer-forum-medizintechnik/