Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

Beste Medizintechnik-Diplomarbeiten der HTLs aus ganz Österreich prämiert

Ein Gerät zur Diagnose bestimmter Augenerkrankungen, entwickelt von den Schülern Paul Splechtna und Stefan Danner von der HTL Waidhofen in Niederösterreich ist die beste medizintechnische HTL-Diplomarbeit im Lande. Unter 29 Einreichungen aus den fünf Bundesländern Salzburg, Kärnten, Wien, Niederösterreich und Oberösterreich ermittelte das Department für Medizintechnik der FH Oberösterreich in Linz zehn FinalistInnen. Aus diesen wiederum setze sich das Team aus Niederösterreich durch.


Den zweiten Platz belegten Kathrin Kaufmann und Philipp List von der HTL Leonding bei Linz mit einer Arbeit im Bereich von chirurgischen Schrauben aus Knochenmaterial. Platz drei ging an Fabian Seiler und Luca Schiessler aus der HTL im niederösterreichischen Mödling mit ihrer Arbeit zu einem „Gesture Control Glove“.

„Für uns als Jury waren die Entscheidungen schwer, denn das Niveau der eingereichten Diplomarbeiten war insgesamt erfreulich hoch“ sagt FH-Prof. Dr. Martin Zauner, Leiter des Medizintechnik-Departments der FH Oberösterreich in Linz und ergänzt, dass die Arbeiten „generell die gute Arbeit widerspiegeln, welche an den HTL in ganz Österreich geleistet wird“. Auch in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Medizintechnik an der FH Oberösterreich zeige sich die technische Kreativität der HTL-AbsolventInnen.

Nächste „Young Medtec Researcher“ werden 2020 gekürt

Nicht zuletzt aufgrund der regen Teilnahme und der spannenden Projekte wird es an der FH Oberösterreich auch im Jahr 2020 eine Neuauflage des HTL-Diplomarbeitspreises für Arbeiten aus der Medizintechnik geben.

Paul Splechtna und Stefan Danner von der HTL Waidhofen/Ybbs in Niederösterreich überzeugten die vierköpfige Fachjury der FH Oberösterreich am meisten Bildquelle: FH OÖ