Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

„Hybride Sitzung“ des Gemeindebunds an der FH Oberösterreich

Digitalisierung ist in aller Munde. Schnelles Internet eine Selbstverständlichkeit. Die dafür notwendige Infrastruktur ist dem normalen Anwender nicht immer präsent. Für Gemeinden ist das Thema jedoch brandheiß. Zum einen investiert die öffentliche Hand Millionen in Glasfaser, der Technologie der Zukunft. Andererseits werden z.B. Antennenmasten seitens der Bürgerinnen und Bürger aber auch sehr kontroversiell diskutiert.

 

Im „Arbeitskreis Breitband des Österreichischen Gemeindebunds“ diskutierten Fachexperten aller Gebietskörperschaftsebenen und betroffene BürgermeisterInnen, was die in Kürze erwartete Novelle zum Telekommunikationsgesetz aus Gemeindesicht braucht. Der inhaltliche Schwerpunkt der Sitzung wurde zudem auf den Nutzen der neuen Kommunikationstechnologien gelegt, vor allem die digitale Transformation in den Gemeinden auch im Hinblick auf die Erfahrungen der Corona-Pandemie.

 

Diese Zukunftsorientierung und Innovationsfreude passt auch zu den Themen im Studium Public Management, ist FH-Prof. Dr. Franziska Cecon der Meinung. „Und so war es uns eine Freude die TeilnehmerInnen der Arbeitssitzung des Gemeindebunds physisch an der FH Oberösterreich in Linz zu begrüßen.“ Zeitgleich wurde diese auch online übertragen – in Corona-Zeiten eine gute Möglichkeit, den Teilnehmerkreis zu erhöhen. Vizepräsident des Österreichischen Gemeindebunds Bürgermeister DI Johannes Pressl aus Ardagger betonte auch, dass die Sitzung in Hybridform die aufgeschlossene Herangehensweise der Gemeinden bei digitalen Anwendungen unterstreicht und die Gemeinden eben etwas NEUES auch praktisch ausprobieren.

 

Mehr zur Digitalen Transformation auch unter: https://www.kommunal.at/digitale-transformation-braucht-hohe-kapazitaeten