Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

GSP-Absolventin Natasa Neuhold im Gespräch

Masterstudium Gesundheits-, Sozial- und Public Management zielt auf Strategie, Innovation und Führung


Das Masterstudium Gesundheits-, Sozial- und Public Management ist eine etablierte Ausbildung für Führungskräfte in den drei einschlägigen Berufsfeldern. Absolventin Natasa Neuhold spricht im folgenden Interview über das Studium und ihren Werdegang:

 

Was war die Motivation für das Studium?

Im Zuge meiner beruflichen Tätigkeit im Primariatssekretariat an der Abteilung für Neurochirurgie im damaligen Krankenhaus Wagner Jauregg in Linz bekam ich einen ersten Einblick in den Verwaltungsapparat einer medizinischen Abteilung. Meine Neugier und viele Fragen zu den Strukturen, Abläufen und Prozessen in Krankenhäusern veranlassten mich, die Antworten im Bachelorstudium Prozessmanagement Gesundheit in Steyr zu suchen. Nach meinem Bachelorabschluss begann gerade die Entstehungsphase des Kepler Universitätsklinikums und der medizinischen Fakultät in Linz.

Für mich war klar, um die Karriereleiter in dieser Institution erfolgreich zu erklimmen, muss ich mein Wissen in Public Management erweitern. Denn nur, wenn ich über die Prozesse hinaus denke und die Umgebung, Rahmenbedingungen und Akteure des öffentlichen Dienstes kenne, kann ich in diesem großen Entstehungsprozess meinen Beitrag leisten und mich profilieren. Das Masterstudium Gesundheits-, Sozial- und Public Management umfasst all die Inhalte, die mir in diesem Sinne von entscheidendem Nutzen waren. Obgleich ich mich für den Schwerpunkt Public Management entschieden habe, gewann ich dennoch Einblicke in den Bereich des Sozialmanagements und vor allem des Gesundheitsmanagements. Somit lernte ich, das ganze Umfeld eines Krankenhauses zu betrachten sowie genauer auf die Vernetzung des extra- und intramuralen Bereichs einzugehen. Darüber hinaus erweiterte ich mein Wissen im Bereich des Innovationsmanagements und der strategischen Unternehmensführung. Das ist für meine jetzige Tätigkeit eine große Bereicherung.

Wie bewerten Sie im Rückblick das Studium?

Besonders großen Wert hatten für mich die Strategie- und Innovationsprojekte. Trotz meiner Wahl des Schwerpunkts Public Management wählte ich stets Projekte im fachlichen Bereich des Gesundheitsmanagements. So war es mir möglich die erlernte Theorie in realen Projekten umzusetzen und zu versuchen den Öffentlichen Dienst und seine Akteure mit dem Gesundheitswesen zu vernetzen. Die Projektarbeiten mit den verschiedensten Einrichtungen, aber auch die studentischen Gruppenarbeiten, führten die Studierenden an die intensive Arbeit in einem Team und die Komplexität des Projektmanagements heran. Aus diesen Gruppenarbeiten habe ich gelernt, das Wissen eines jeden Einzelnen zu nutzen, mit unterschiedlichsten Charakteren in einem Projekt umzugehen und so die Gruppendynamik zu regulieren.Ich möchte auch die hervorragende Organisation und administratorische Abwicklung des Studiengangs nicht unerwähnt lassen. Als Mutter von zwei kleinen Kindern hätte ich das Studium kaum bewältigen können, wenn nicht alle Abläufe reibungslos organisiert gewesen wären und die Vortragenden sowie die Studiengangsleitung nicht stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Studierenden gehabt hätten.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang verlaufen?

Unmittelbar nach meinem Abschluss ergab sich für mich die große Chance an der Universitätsklinik für Neurochirurgie mein neu erworbenes Wissen einzusetzen. Hier bin ich nun in der inter-nen Organisationsentwicklung tätig und agiere im Auftrag des Klinikvorstandes in sämtlichen Belangen, welche zur Qualitätsentwicklung und -sicherung sowie zur Prozessoptimierung beitragen. In diesem Zusammenhang überwache ich Kennzahlen und erarbeite Lösungskonzepte. Derzeit unterstütze ich auch das Qualitätsmanagement des Kepler Universitätsklinikum in der Umsetzung qualitätsrelevanter Projekte an der Universitätsklinik für Neurochirurgie. Als Absolventin des Studienganges Gesundheits-, Sozial- und Public Management bin ich sehr stolz auf die aktuell entstehende Zusammenarbeit mit der Fakultät Linz der FH Oberösterreich in Form von Projekt-und Masterarbeiten.

Hier erfahre ich hinsichtlich Organisationsentwicklung, Prozessoptimierung und Entlassungsmanagement wissenschaftliche Unterstützung durch FH-Prof. Dr. Johannes Kriegel MBA MPH und den Studienschwerpunkt Gesundheitsmanagement.

.