Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

Gastvortrag zur elektronischen Gesundheitsakte

Ein Insider schildert das Werden eines Gesetzes


Mitte Mai gab Herr Mag. Engelbert Prenner - im Bundesministerium für Gesundheit zuständig für den Bereich A (Information, Kommunikation und internationale Koordination) einen Blick hinter die Kulissen der Gesetzwerdung. Als Baustein der eHealth- Strategie Österreich wurde ELGA im Kreise der ExpertInnen und Betroffenen in den letzten Jahren intensiv diskutiert.

Master- und Bachelor-Studierende aus den Studienrichtungen "Public Management" und "Services of General Interest" erhielten aus ersten Hand Einblicke in diesen Prozess.

e-Health-Initative Österreich (eHI)
Die verschiedenen Teilbereiche der Telemedizin sollen wesentlich zur Qualitäts- und Effizienzsteigerung im österreichischen Gesundheitswesen beitragen. Durch einen qualitätsgesicherten Einsatz von telemedizinischen Dienstleistungen kann der Anspruch auf Chancengleichheit bei Diagnose und Behandlung von Akut- und Notfallerkrankungen in allen österreichischen Bundesländern wesentlich verbessert werden.
Die e-Health-Initiative wurde von der ADV Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung - die IT-Community.at - und dem Bundesministerium für Gesundheit im April 2005 als unabhängige Plattform mit dem Ziel eingerichtet, die Entwicklung, Harmonisierung und Koordinierung elektronischer Dienste im Gesundheitswesen aktiv mitzugestalten. Schon 2004 hat die Kommission der Europäischen Union die Mitgliedstaaten aufgefordert, Entwicklungsperspektiven für den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen festzulegen.


Die E-Health-Initiative hat einen Entwurf für eine österreichische E Health-Strategie erarbeitet und im Rahmen eines Kongresses Ende des vergangenen Jahres einem interessierten Fachpublikum vorgestellt. 

Professorinnen der FH OÖ mit Gastvortragendem Mag. Engelbert Prenner