Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

FH OÖ Studie: Leiden Kinder unter Freizeitstress?

Von der Klavierstunde ins Ballett, vom Fußballplatz in die Bastelgruppe – sieht so der fremdbestimmte Lebensalltag zehn- bis vierzehnjähriger Kinder aus? Nein, so jedenfalls lautet das Ergebnis einer Untersuchung, die Studierende des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit der FH Oberösterreich in Linz unter der Leitung von Mag. Susanne Reisinger-Ortner durchgeführt haben. Kinder stünden vor allem dann stabil im Leben, wenn die Eltern starken Anteil an den Vorlieben und Neigungen ihrer Sprößlinge zeigen, so der Tenor im Rahmen einer Projektpräsentation unter der Leitung von Studiengangsleiterin Prof. (FH) DSA Dr. Marianne Gumpinger.

Befragt wurden neben sechs ExpertInnen insgesamt 575 SchülerInnen in acht Schulen mittels Fragebogen. 70,8 Prozent der befragten Kinder gaben an, über genug Freizeit zu verfügen, 27,7 Prozent orteten hier Defizite. Nur etwas mehr als ein Zehntel der Kinder besucht kein organisiertes Freizeitangebot. Von allen anderen empfinden nur 9,5 Prozent ihre festen Nachmittagstermine als „stressig“.

Spaß als Gegenpol zu Stress-Symptomen

„Spaß an den Freizeitaktivitäten ist ein wichtiger Gegenpol zur Entwicklung von Stress-Symptomen. Er wird gefördert durch Interesse und der zeitlichen Anteilnahme der Eltern bei den Freizeitaktivitäten ihrer Kinder. Kein Interesse, aber auch eine zu große elterliche Enttäuschung bei Rückschlägen oder Niederlagen der Kinder wirken sich negativ aus“, analysieren Projektleiterin Mag. Susanne Reisinger-Ortner und ihr zehnköpfiges Team aus Studierenden der Sozialen Arbeit. Gar so schlecht scheint es um die elterliche Anteilnahme denn auch nicht bestellt zu sein, da rund 90 Prozent der Kinder angaben, ihre Eltern würden Wettkämpfe und Vorführungen mit deren Beteiligung aktiv besuchen. Überraschend an den Resultaten war der hohe Grad an Selbstbestimmtheit, mit dem die Kinder ihre Aktivitäten planen und mitgestalten.

Bildtext: Spaß an der Sache und Unterstützung der Eltern minimieren Freizeitstress bei Kindern. Bildquelle: Fotolia (Abdruck honorarfrei)