Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

Donaulernreise "dunaVision" machte am Linzer FH-Campus halt

Workshops zur Zukunftsfähigkeit des Donauraumes


Im Rahmen der Donaulernreise „dunaVision“ erwandert eine Gruppe im wortwörtlichen Sinne, wie Nachhaltigkeit, öko-soziales Unternehmertum, Zukunftsfähigkeit oder Regionalität entlang der Donau gelebt wird. Sie machte dabei auch Station an der FH OÖ, am Campus Linz. Anhand von ausgewählten Projekten aus Forschung und Lehre stellte die FH Oberösterreich am 6. Mai diese Themen in Form von Workshops zur Diskussion.

• Im Workshop „Leben im Alter“ wurde ein Forschungsschwerpunkt der FH OÖ (unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Lehner) vorgestellt, der sich mit nachhaltigen Antworten auf den demographischen Wandel beschäftigt. Interdisziplinär wird vor allem an neuen technischen Lösungen geforscht, die Lebensqualität im Alter erhöhen und die Versorgungssysteme unterstützen können. Fünf ForschungsmitarbeiterInnen stellten ihre Projekte vor. Es ging um die Unterstützung selbstbestimmten Lebens durch Sensorsysteme im Wohnbereich, Telemonitoring von Vitaldaten, die Nutzung von Tablet-PCs trotz Beeinträchtigungen, eine Online-Datenbank für Hilfsmittel sowie ein EU-Projekt zur Förderung innovativen Technologien für ältere Menschen in Süd-Ost-Europäischen Raum. Näheres zum Forschungsschwerpunkt: http://research.fh-ooe.at/de/researchfield/detail/22

• Der Workshop „Regionalentwicklung durch Kooperation“ zeigte auf, dass sich Zusammenarbeit lohnt, auch wenn es oft viele kleine – mitunter auch mühsame – Schritte braucht. Am Beispiel eine Städtekooperation im Innviertel erläuterte Dr. Franziska Cecon, welche Herangehensweise zur Zusammenarbeit gewählt wurde, wie gemeinsame Lösungen entwickelt wurden und dass damit die Eigeninitiative der Akteure gestärkt werden konnte. Als zweites Projekt wurde kurz die Gestaltung einer gemeindeübergreifenden Kinderbetreuung diskutiert. Konsequent gedacht vom Kleinkind bis zum Hort birgt eine Kooperation gerade in diesem Bereich für den ländlichen Raum Chancen, die regionalen Ressourcen zu bündeln und gleichzeitig die Region als Lebens-, Wohn- und Arbeitsraum zu attraktivieren.


• Dr. Markus Kretschmer erläuterte, wie sehr Produktdesign unsere Welt prägt. An anschaulichen Beispiel von Apple diskutierte er die Dimensionen der Nachhaltigkeit und den Zusammenhang zum Design. Es bedeutet u.a. den Blick für den gesamten Lebenszyklus zu schärfen. Um innovative und nachhaltige Produkte zu designen, sind die Ausbildungsstätten gefordert, diese Themen stärker in den Fokus des Bewusstseins zu rücken.

Der Vormittag gab Gelegenheit die Projekte breit zu diskutieren. Es wurde deutlich, dass die FH Oberösterreich am Puls der Zeit gesellschaftlich relevante Fragestellungen aufgreift und zukunftsfähige Lösungen erarbeitet.

Mehr Infos in beigefügter Datei

Archivmaterial unter folgendem Link: http://www.fh-ooe.at/campus-linz/aktuelles/dunavision/