Campus LinzMedizintechnik & Angewandte Sozialwissenschaften

News/AktuellesFH OÖ Campus Linz

BH Rohrbach gewinnt die studentische Jury des Österreichischen Verwaltungspreises

Die Public Management Studierenden des 4. Semesters machten sich die Auswahl nicht leicht. Für die zum Österreichischen Verwaltungspreis 2019 ausgelobte Kategorie „Co-Creation und Kooperation“ entwickelten sie ein Analysetool, um die 30 eingereichten Projekte systematisch unter die Lupe zu nehmen und aus ihrer Sicht das auszeichnungswürdigste Innovationsprojekt auszuwählen. Nach eingehender Auseinandersetzung mit verschiedenen Bewertungsverfahren, wählten die Studierenden die Kriterien Innovation und Neuartigkeit, Nachhaltigkeit, Nutzen für interne und externe Stakeholder sowie Transferierbarkeit auf andere Organisationen aus, die weiter verfeinert wurden, um schließlich die Einreichungen zu bewerten.

Als bestes Projekt stellte sich das CBE-Verfahren der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach heraus. CBE steht für Cross Border Enforcement und bearbeitet als zentrales Service Center für ganz Oberösterreich jene Verkehrsübertretungen von Personen mit ausländischem Wohnsitz. Die Bilanz dieses Service Centers, das seit 1. September 2017 eingerichtet ist, hat die Studierenden beeindruckt und überzeugt: 248.000 Verfahren wurden alleine im Jahr 2018 bearbeitet und die Realeinnahmen konnten mit über 28 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Die Bündelung der Kompetenzen über alle Bezirkshauptmannschaften, die Effizienzsteigerung samt hoher Automatisierung, die Professionalität in der Abwicklung sowie im Umgang mit Behördenstrukturen im Ausland zeugen vom Nutzen und der Wirksamkeit dieses Projekts. Da es in einer strukturschwachen Gegend angesiedelt ist, schafft es qualifizierte Arbeitsplätze in der Region, was den ganzheitlichen und nachhaltigen Gedanken unterstützt. Die Chance diese Service-Center auf andere Bundesländer und Bezirkshauptmannschaften bzw. auf andere Materien zu übertragen, erscheint hoch und ließe weitere positive Effekte erwarten.

Dass Rohrbach diesen mutigen, vorbildlichen und nachahmenswerten Schritt in der Zusammenarbeit getan hat, verdient die Auszeichnung der Studierenden in höchstem Maße. Wir gratulieren der Bezirkshauptfrau HR Dr. Wilbirg Mitterlehner und ihrem gesamten Team sehr herzlich.

Übrigens: das Projekt wurde auch durch die Expertenjury mit einem Anerkennungspreis herausgehoben.

Weitere PreisträgerInnen und Informationen zum Projekt finden sich unter: https://www.oeffentlicherdienst.gv.at/verwaltungsinnovation/wettbewerbe/oesterreichischer_verwaltungspreis/verwaltungspreis_2019.html

Bei der Preisverleihung zum Österreichischen Verwaltungspreis 2019 in Wien (Quelle: Bundesministerium Öffentlicher Dienst und Sport)