Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Studienprojekte

Projekte sind ein essenzieller Bestandteil des Curriculums von Mobile Computing. Die Studierenden bekommen die Möglichkeit, das im Zuge ihres Studiums erworbene theoretische Wissen selbst praktisch umzusetzen. Ein sowohl für StudentInnen als auch für Lehrende immer wieder spannendes Unterrichtskonzept, in dem schon erfolgreiche Startups wie z.B. runtastic und Butleroy ihre Anfänge gefunden haben.

Mobile Prototyping

Zeitraum
Mar 2011 - Aug 2011
FH Studierende
Mobile Prototyping
FH BetreuerIn
Prof. (FH) DI Mag. Dr. Clemens Holzmann

Das Ziel des Projekts ist es, Designer beim Entwurf einer mobilen Anwendung zu unterstützen und das Testen der Entwürfe zu erleichtern. Dazu werden Skizzen der Benutzeroberfläche mit einem Digitalstift gezeichnet und von einem System weiterverarbeitet, um einen Prototyp zu generieren, der direkt am mobilen Endgerät getestet werden kann.

Ziel

Das Zeichnen von Skizzen auf Papier ist ein wichtiger Bestandteil im Design-Prozess einer Benutzeroberfläche. Oft werden diese Skizzen im Anschluss verwendet, um die Benutzerfreundlichkeit der Entwürfe vor Beginn der Implementierung zu testen. Für die Entwicklung einer mobilen Anwendung ist diese Methode allerdings weniger geeignet, weil dabei eine möglichst realistische Interaktion mit dem Prototyp wichtig ist. Daher sind in diesem Fall Prototypen, die direkt am mobilen Endgerät getestet werden können, besser geeignet.

Die Grundidee des Mobile Prototyping-Projekts ist es, die Benutzeroberfläche mit einem Digitalstift zu skizzieren und die dabei erfassten Daten zur automatisierten Generierung eines Prototyps zu verwenden, der am Smartphone getestet werden kann. Um dies zu ermöglichen, wurde ein System bestehend aus einer mobilen Anwendung für Smartphones mit Symbian OS und einem Server entwickelt. Das Smartphone ist über Bluetooth mit dem Anoto-Stift verbunden und leitet die vom Stift gesendeten Informationen an den Server weiter. Der Server ist für die weitere Verarbeitung der Daten, wie z.B. das Erkennen der gezeichneten Elemente und der geschriebenen Texte, verantwortlich. Außerdem generiert er die Prototypen, die mit Hilfe der mobilen Anwendungen angefordert und gestartet werden können.