Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Aufnahmeverfahren

Qualifizierte und hochmotivierte BewerberInnen sind im Vollzeit-Masterstudiengang Mobile Computing sehr willkommen. Sie haben die Möglichkeit aus einer breiten Palette von angebotenen Schwerpunktfächern gemäß Ihrer Interessen und Karriereplänen zu wählen. 

Während Ihres Studiums profitieren Sie von einem akademisch herausforderndem Umfeld mit internationalen KollegInnen, modernstem Equipment und exzellenten Lehrenden und BetreuerInnen.

Nach Ihrem Abschluss können Sie erstklassigen Karrierechancen entgegensehen: Sie haben die Möglichkeit sich zwischen attraktiven Angeboten von innovativen Start-up-Unternehmen, Klein- und Mittelbetrieben oder mulitnationalen Konzernen aus der IT- Branche zu entscheiden. 

Zugangsvoraussetzungen für das Studium

Die erfolgreiche Absolvierung eines zumindest 6-semestrigen Bachelorstudiums oder eines vergleichbaren akademischen Studiengangs.

Zusätzlich erforderlich:

  • Fortgeschrittene Programmierkenntnisse (Java, C, C++)
  • Zumindest 60 ECTS in Informatik
  • Zumindest 10 ECTS in Nachrichten- und Kommunikationstechnik

Bewerbungsprozess

Sie können sich online, per E-Mail oder postalisch bewerben.
Bitte senden sie in den beiden letzteren Fällen das ausgefüllte Bewerbungsformular mit.

>> Bewerbungsfrist: 30. Juni

Das Auswahlverfahren für die Aufnahme zum Master-Studium Mobile Computing erfolgt in drei Stufen
Zuerst wird aufgrund Ihrer Bewerbungsunterlagen eine Vorauswahl für die Einladung zu einem Programmiertest getroffen.
Nach bestandenem Test werden Sie zu einem (Skype-)Interview eingeladen. Abschließend wird vom Studiengangsleiter über die Aufnahme zum Studium entschieden. Sie werden so bald wie möglich über das Ergebnis informiert.

Der Aufnahmetest ist wie folgt gegliedert:

  • Multiple Choice Fragen zum Thema Mobile Computing
  • Kurze Programmieraufgaben, z.B.: Object Oriented Aspects, Implementierung von Algorithmen und praktische Umsetzung (Fundierte Programmierkenntnisse in Java/C/C++ sind erforderlich)