Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Forschungsprojekte

Chancengleichheit in der digitalen Zukunft? - Zur Entwicklung von Medienkompetenz bei sozial benachteiligten Jugendlichen

Zeitraum
Oct 2018 - Sep 2020
FH Studierende
Key Researcherinnen: FH-Prof. PD Mag. Dr. Dagmar Strohmeier, FH-Prof. Mag. Dr. Tanja Jadin Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Mag. Dr. Petra Gradinger, Katharina Maierl BA MA
FH BetreuerIn
Projektleiterin: Mag. Dr. Christina Ortner
Firma
Education Group, Jugendnetzwerke der AK OÖ, RECC für Informatik und digitale Medien

Als Folge der Digitalisierung ist ein kompetenter Umgang mit digitalen Medien zu einer Schlüsselkompetenz geworden. „Klar ist, dass das ‚WWW‘ heutzutage genauso wichtig ist wie das ‚ABC‘“, sagt Landeshauptmann Stelzer in der Agenda digitale Bildung OÖ. Derzeit sind Internetkompetenzen bei Kindern aus anregungsärmeren, sozial benachteiligten Familien aber schwächer ausgeprägt. Unklar ist dabei, wie sich dieser Befund erklären lässt. Das Projekt widmet sich daher der Frage, wie sozial Benachteiligte vor dem Hintergrund ihrer lebensweltlichen Bedingungen Medienkompetenz entwickeln, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und auf welche Weise sie Unterstützung brauchen. Dazu kommt eine „Mixed Method“ Studie zum Einsatz, die eine quantitative Befragung in Schulen mit einer qualitativen Erhebung in sozial benachteiligten Familien kombiniert. Durch diese Vorgehensweise entstehen nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch die notwendige Wissensbasis für Konzepte zur Unterstützung sozial benachteiligter Heranwachsender, die auf ihre spezifischen Bedingungen abgestimmt sind und ihrer Lebensrealität gerecht werden.