Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

NewsInformation Engineering und -Management

Neue Welten erkunden beim FH OÖ Mixed Reality Day

In künstliche und erweiterte Realitäten eintauchen – diese Möglichkeit wird am 24. Jänner ab 17 Uhr an der FH Oberösterreich (FH OÖ) in Hagenberg geboten.


Beim zweiten Mixed Reality Day der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien dreht sich wieder alles um Virtual Reality, Augmented Reality und Kombinationen dieser Technologien, welche sowohl in Form von Experten-Keynotes als auch Live-Demos und einer Ausstellung präsentiert und erlebbar gemacht werden. Das Programm ist entsprechend bunt und vielfältig – mit über 20 Projekten zum Ausprobieren, die den Bogen von Flug- und Fahrsimulatoren über Escape Room und Sci-Fi Spiele bis hin zu E-Learning Anwendungen spannen.

„Nachdem wir mit unserem ersten Mixed Reality Day im letzten Jänner über 150 Besucher*innen begeistern konnten, wollen wir heuer einmal mehr zeigen, was unsere Forscher*innen, Professor*innen und Studierenden Neues in diesem Bereich entwickelt haben“, sagt Dr. Christoph Anthes, Professor für Augmentierte und Virtuelle Realität am FH OÖ Campus Hagenberg und Initiator dieser Veranstaltung. „Darüber hinaus stellen wir noch Trends und aktuelle Entwicklungen aus der Industrie vor.“

Keynotes von internationalen Experten
Dazu hat Anthes auch zwei hochkarätige Keynote Speaker nach Hagenberg eingeladen. Dr. Daniel Roth von der Universität Würzburg wird sich in seinem Vortrag mit Avataren beschäftigen – virtuellen Charakteren, die durch menschliches Verhalten gesteuert werden und unsere Stellvertreter in den künstlich erschaffenen oder erweiterten Welten sind. Der Wissenschaftler und Leiter des XR Hubs Würzburg gibt einen Überblick über die Nutzerverkörperung in virtuellen Umgebungen sowie deren Anwendung in Virtual-, Mixed-, und Augmented Reality Applikationen für die Kommunikation und Gesundheit.

In der zweiten Keynote blickt Markus Eder, Leiter des Computer Vision Teams von Wikitude, hinter Kulissen von Augmented Reality (AR). Nachdem Google (durch ARCore), Apple (durch ARKit), Microsoft (durch Hololens) und Magic Leap (durch die Magic Leap One) AR kommerziell einsetzbar für viele Anwendungsfälle in unterschiedlichen Industriesektoren machten, darf die Welt in eben diesem Bereich auf weitere Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten gespannt sein. Um diese besser erkennen zu können, stellt Eder, der sowohl an der FH OÖ in Hagenberg als auch an der University of Queensland in Brisbane, Australien, die Grundkonzepte der Technologie und den Stand der Technik des dahinter liegenden Forschungsgebiets vor.

Über 20 Projekte zum Ausprobieren
Im Anschluss an die Vorträge können die Besucher*innen Projekte bestaunen und testen, die Forscher*innen am Campus Hagenberg in Kooperation mit Industriepartnern entwickelt haben. Darunter ein VR Fahrsimulator der FH OÖ Forschungsgruppe MINT (Mobile Interactive Systems) für die Erforschung des menschlichen Faktors beim automatisierten Fahren, und ein VR Flugsimulator der Forschungsgruppe HIVE (Human Interfaces & Virtual Environments), der Pilot*innen in der Ausbildung allgemein und insbesondere dem Training von Notfallsituationen unterstützen soll.

Darüber hinaus stellen Studierende verschiedenster Hagenberger Studiengänge ihre im Rahmen der VR/AR-Lehrveranstaltung entwickelten Anwendungen bzw. Games aus. Dabei ist auch für Spielspaß gesorgt. Die Besucher*innen sind unter anderem dazu eingeladen, ein Augmented Reality Escape Room Spiel auszuprobieren, ein Raumschiff durch Asteroidenfelder zu steuern um sich in der Spacebar mit dem heißbegehrten ALT GR Salat zu belohnen und den bösen Dr. Troy via Handy und AR Markern am Abschuss nuklearer Raketen zu hindern.

Auch im Programm: aktuelle Hardware aus dem Mixed Reality Bereich, wie sie u.a. Raiffeisen für Marketingzwecke einsetzt. Die Raiffeisen Software GmbH hat in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG und der GRZ IT Center GmbH mehrere Virtual-Reality Applikationen umgesetzt. Bankkunden können in Kürze mit einer dieser Anwendungen, in Kombination mit einem innovativen Fluggerät, im neuen Raiffeisen Flagship-Store in der Linzer Landstraße in die virtuelle Raiffeisen-Welt eintauchen.

Der Mixed Reality Day, der in Kooperation mit dem etablierten Meet-up „VR-Plauscherl“ organisiert wird, ist öffentlich und bei freiem Eintritt zugänglich. Die Veranstaltung startet am 24. Jänner um 17 Uhr und endet zwischen 21 und 22 Uhr. Mehr Infos und Anmeldemöglichkeit unter www.fh-ooe.at/mrd

Der zweite Mixed Reality Day am FH OÖ Campus Hagenberg bietet wieder ein buntes Programm: Neben über 20 spannenden Projekten zum Ausprobieren gibt es hochkarätige Keynotes internationaler Experten und Einblicke in aktuelle Hardware aus dem VR/AR-Bereich. Bildquelle: FH OÖ

Der zweite Mixed Reality Day am FH OÖ Campus Hagenberg bietet wieder ein buntes Programm: Neben über 20 spannenden Projekten zum Ausprobieren gibt es hochkarätige Keynotes internationaler Experten und Einblicke in aktuelle Hardware aus dem VR/AR-Bereich. Bildquelle: FH OÖ

Der zweite Mixed Reality Day am FH OÖ Campus Hagenberg bietet wieder ein buntes Programm: Neben über 20 spannenden Projekten zum Ausprobieren gibt es hochkarätige Keynotes internationaler Experten und Einblicke in aktuelle Hardware aus dem VR/AR-Bereich. Bildquelle: FH OÖ