Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Berufsbild

Als AbsolventIn des Master-Studiums Human-Centered Computing haben Sie Ihre technischen Fähigkeiten mit aktuellen Methoden und Kenntnissen erweitert, die es Ihnen erlauben, als gefragte ExpertIn innovative Mensch-Technik-Systeme zu konzipieren und technisch zu realisieren.

Sie zeichnen sich u.a. dadurch aus, dass Sie einen guten Überblick über aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich der Software, Hardware und Sensorik für Mensch-Maschine- bzw. Mensch-Computer-Interaktion haben. Dazu haben Sie nicht nur gestalterische Kenntnisse im Bereich des Interaktionsdesigns, der Informationsvisualisierung und multimodaler Schnittstellen erworben, sondern sind auch mit den technischen Grundlagen der notwendigen Sensorik, Signalverarbeitung und des maschinellen Lernens vertraut. In dieser Rolle als GeneralistIn für Mensch-Technik-Systeme überblicken Sie viele Bereiche, die für die erfolgreiche Entwicklung benutzergerechter Produkte und Dienstleistungen von Interesse sind. Daher können Sie interdisziplinäre Teams aufbauen und führen.

Um innovative Ideen zu erfolgreichen Produkten weiterzuentwickeln, werden üblicherweise eine Vielzahl von Prototypen unterschiedlichster Reifegrade gebaut. Aufgrund Ihrer fundierten technischen Ausbildung sind Sie in der Lage ein detailliertes Prototyping durchzuführen, denn Sie beherrschen eine breite Auswahl an Entwurfs- und Implementierungsstrategien, die Sie sich in Form von Hardware-/Softwarewerkzeugen und Programmiersprachen vor und während des Studiums angeeignet haben. Diese technischen Fertigkeiten sind deshalb so wichtig, da Innovationen im Allgemeinen in immer kürzeren Zeitintervallen stattfinden und technische Innovationen im Speziellen von Ihnen eine schnelle Einarbeitung in neue Technologien erfordern. Somit sind Sie auch in der Lage als User-Interface-EntwicklerIn, Front-End-EntwicklerIn oder User-Interface-SpezialistIn zu arbeiten.

Da Sie mit der Design Thinking Methode vertraut sind und die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Menschen auf der Basis Ihrer humanwissenschaftlichen Kenntnisse gut verstehen, können Sie neuartige Produkte und Dienstleistungen rasch und effizient mit guter User Experience (UX) und Usability konzipieren. Dieses Wissen können Sie in Großkonzernen und in KMU intern einsetzen oder als externe Dienstleistung anderen Unternehmen anbieten. Als Usability Engineer, InteraktionsdesignerIn oder User Researcher sind Sie dabei nicht nur dazu in der Lage benutzergerechte Systeme zu gestalten und softwaretechnisch zu realisieren, sondern können sie auch nach gängigen Konzepten hinsichtlich Usability und User Experience fachgerecht evaluieren.

Neben klassischen Software-Unternehmen, die heute ein besonderes Augenmerk auf User Experience haben, stellen in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Weltmarkführern im Bereich Maschinenbau, Logistik, industrielle Produktion etc. vermehrt AbsolventInnen mit Kenntnissen im Human-Centered Computing ein, da sie deren Expertise zur Verbesserung der Usability, User Experience und des Markterfolgs ihrer Produkte nutzen wollen.

Durch Ihre fundierte technische und methodische Ausbildungin Human-Centered Computing können Sie in der wissenschaftlichen und industriellen Forschung beispielsweise in Bereichen wie Human-Computer Interaction, Mixed Reality, Smart Production/Industrie 4.0 usw. mitwirken und auch Ihr Doktorat erwerben.