Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Studienprojekte

Vom Start weg spielt die praktische Arbeit in Projekten eine wichtige Rolle im Studium. Die Studienprojekte starten im 1. Semester und laufen bis zum Ende des 2. Semesters. Wie im späteren Unternehmen entwickeln die Studierenden digitale Smart Systems aller Art in kleinen Teams mit 4 bis 6 Personen: selbstorganisierend, agil und crossfunctional.

Eigene Ideen unserer Studierenden sind hier genauso willkommen wie IT-Projekte von unseren Industriepartnern. So sammelt man nicht nur wichtige Praxiserfahrung sondern auch wertvolle Kontakte in die Wirtschaft.

 

SkiMAX - Maximize your Skiing Skills

Ein sensorgesteuertes Embedded-System mit optionaler Cloud-Anbindung zur Datenanalyse und Visualisierung von Bewegungsdaten beim Schifahren.
> mehr


Videoverarbeitung in Hardware am Intel Arria 10 FPGA

Konfigurierbare Verarbeitung von HD-Videos direkt über den Displayport.
> mehr


Maritime Communications

Maritime VHF Breitband-Kommunikation mit Mehrantennen.
> mehr





HoloScope

Entwicklung eines Oszilloskopes unter Verwendung von Mixed Reality durch die Microsoft Hololens.
> mehr


Sensornetzwerk für Baumaschinen

Entwicklung eines flexiblen Bussystems nach dem Internet-of-Thing-Prinzip zur Erfassung und Visualisierung von Betriebsdaten (Smart Sensors, Big Data, Cloud, IoT).
> mehr


 

Predictive Maintenance für Industrie-Ventilatoren

Entwicklung einer Sensor-Plattform zur frühzeitigen Erkennung von Verschleiß im industriellen Umfeld.
> mehr


 

SysCDbg

Zeitraum
Oct 2010 - Jun 2011
FH Studierende
Prskalo, Hochgatterer, Walter, Schenkenfelder, Steiner
FH BetreuerIn
DI (FH) Rainer Findenig
Themenfelder
Softwareentwicklung, System-Modellierung mit SystemC
Firma
Infineon Technologies AG, DICE GmbH & Co KG

Es soll ein Frontend für den GNU-Debugger “GDB“ in Python erstellt werden. Mit diesem Frontend sollen, wie in bereits bestehenden Frontends, die Funktionen des GDB über eine GUI verwendbar sein. Zusätzlich werden jedoch neue Möglichkeiten der Interaktion und der Darstellung des aktuellen Programmzustands geboten, beispielsweise wird eine graphische Darstellung von Strukturen und Klassen unterstützt. Desweiteren werden spezielle, auf das Debuggen von SystemC-Entwürfen ausgerichtete, Debuggingmöglichkeiten implementiert.

Ausgangssituation / Motivation / Einleitung

Viele integrierte Entwicklungsumgebungen bringen eigene Debugger oder Debugger-Frontends mit.Deren Funktionalität beschränkt sich jedoch häufig auf Basisfunktionen. Das SysCDbg-Frontendsoll in dieser Hinsicht jedoch zusätzliche Features bereitstellen, die besonders das Debuggen vonC/C++-Applikationen und SystemC-Entwürfen erleichtern sollen.

Ziel

Ziel ist es, ein Debugger-Frontend in Python zu entwickeln, dass bekannte C/C++-Debugging-Features, neuee Möglichkeiten derInteraktionon und der Darstellung des Programmzustands, und auch spezielle Erweiterungen für SystemC-Entwürfe bereitstellt. Somit soll speziell für Systementwickler eine effiziente und umfangreiche Debugging-Umgebung mit Schwerpunkt auf SystemC-Entwürfe geboten werden. Prinzipiell kann das Debugger-Frontend SysCDbg in Verbindung mit dem GDB jedoch für jede C/C++-Applikation verwendet werden.