Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Studienprojekte

Vom Start weg spielt die praktische Arbeit in Projekten eine wichtige Rolle im Studium. Die Studienprojekte starten im 1. Semester und laufen bis zum Ende des 2. Semesters. Wie im späteren Unternehmen entwickeln die Studierenden digitale Smart Systems aller Art in kleinen Teams mit 4 bis 6 Personen: selbstorganisierend, agil und crossfunctional.

Eigene Ideen unserer Studierenden sind hier genauso willkommen wie IT-Projekte von unseren Industriepartnern. So sammelt man nicht nur wichtige Praxiserfahrung sondern auch wertvolle Kontakte in die Wirtschaft.

 

SkiMAX - Maximize your Skiing Skills

Ein sensorgesteuertes Embedded-System mit optionaler Cloud-Anbindung zur Datenanalyse und Visualisierung von Bewegungsdaten beim Schifahren.
> mehr


Videoverarbeitung in Hardware am Intel Arria 10 FPGA

Konfigurierbare Verarbeitung von HD-Videos direkt über den Displayport.
> mehr


Maritime Communications

Maritime VHF Breitband-Kommunikation mit Mehrantennen.
> mehr





HoloScope

Entwicklung eines Oszilloskopes unter Verwendung von Mixed Reality durch die Microsoft Hololens.
> mehr


Sensornetzwerk für Baumaschinen

Entwicklung eines flexiblen Bussystems nach dem Internet-of-Thing-Prinzip zur Erfassung und Visualisierung von Betriebsdaten (Smart Sensors, Big Data, Cloud, IoT).
> mehr


 

Predictive Maintenance für Industrie-Ventilatoren

Entwicklung einer Sensor-Plattform zur frühzeitigen Erkennung von Verschleiß im industriellen Umfeld.
> mehr


 

Quadcopter

Zeitraum
Oct 2010 - Jun 2011
FH Studierende
Silke Hafner, Thomas Mayr, Florian Müller, Thomas Oyrer, Dieter Reinhardt
FH BetreuerIn
DI Michael Bogner; DI(FH) Franz Wiesinger
Themenfelder
Hardwareentwurf, Softwareentwurf, Kommmunikationsprotokolle, Regelungstechnik
Projekt Website

Ein Quadcopter - oder auch Quadrocopter - ist ein Helikopter, der seinen Auftrieb durch vier Rotoren erreicht, die in einer Ebene angeordnet sind. Der Quadcoper repräsentiert eine vollständige Eigenentwicklung im Projekt: Die Mechanik wird mithilfe eines CAD-Systems entworfen und mit einem Lasercutter aus besonders leichtem Material gefertigt, die gesamte Elektronik für die Kommunikation und Regelung der vier Motoren wird von Grund auf entwickelt und die Steuerung des Quadcopers mittels Softwareanbindung für den PC und Smartphones oder Tablets realisiert.

Ausgangssituation / Motivation / Einleitung

Die FH-Hagenberg brachte mit der Entwicklung des Hexapods schon einen großen Einstieg in das moderne Thema der mobilen Robotik. Passend zum Studiengang HSD und ESD werden also Embedded Solutions entwickelt, welche über diverse Controller gesteuert und bewegt werden können. Der Quadcopter stellt einen weiteren Schritt in diese zukunftsträchtige und spannende Richtung dar und soll das Repertoire um einen flugfähiger Roboter erweitern.

Ziel

Neben einem flugfähigem Prototyp für die Studiengangs-interne Forschung und Entwicklung soll bis zum Projektende ein optimierter und selbststabilisierender Quadcopter entworfen werden. Die Steuerung soll bei der ersten Version mit einem Smartphone erfolgen und die Datenübertragung über WLAN realisiert werden. Mit diesen Steuerungsinformationen kann die Elektronik des Quadcopters die vier Motoren für die gewünschte Bewegungsrichtung ausregeln. Diese Gier-, Schub- und Nickbewegungen lassen sich durch unterschiedliche Drehzahlen der Motoren realisieren. Zusätzliche Sensorik und Aktorik rüsten den Quadcopter für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche.

Ergebnisse

Siehe Projekthomepage.