Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News Embedded Systems Design

Hagenbergs FH im Fokus von 3sat-Dokumentation über Apps

Mobile Computing, NFC, interaktive Tische - an unserer FH hat die Zukunft längst begonnen, wie diese Doku über mobile Applikationen zeigt


Eine bahnbrechende Innovation erobert unseren Planeten, behauptet das 3sat-Zukunftsmagazin "über:morgen". Kleine Mini-Programme - sogenannte Apps - übernehmen immer mehr Aufgaben in unserem Alltag, versorgen uns auf Knopfdruck mit Informationen und  unterhalten uns. Viele Apps kommen aus Österreich und wurden von Absolventen der FH in Hagenberg entwickelt.

Die FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien ist eine bedeutende Kaderschmiede für junge App-Designer, wie die am 3. April ausgestrahlte 3sat-Dokumentation zeigt.

Der FH-Studiengang Mobile Computing in Hagenberg war der erste seiner Art und wurde bereits 2003 gegründet, also noch in einer Zeit  als das Wort "App" für mobilen Softwareprogramme gar nicht wirklich existierte. Nun hat er bereits viele erfolgreiche App-Entwickler, wie etwa die Gründer von runtastic, hervorgebracht.

Aber auch mit dem interaktiven Tisch und interaktiven Büro des Media Interaction Lab ist die FH am Puls der Zeit, so "über:morgen". Das Media Interaction Lab ist eng mit den Studiengängen "Medientechnik und -design" und "Interactive Media" verbunden ist.

Wie die Dokumentation weiter zeigt, entwickelt sich die drahtlose Datenübertragungstechologie NFC (Near Field Communication) immer mehr zur Mobilkommunikationstechnologie der Zukunft. Hier kann Hagenberg mit einer eigenen Forschungsgruppe, dem NFC Research Lab, punkten. Deren Forschungsarbeit fließt auch in die Lehre ein und wird von Studierenden in  verschiedenen Studiengängen wie etwa "Hardware-Software-Design", "Embedded Systems Design" und "Mobile Computing" unterstützt.

Logo 3sat-Sendung "Übermorgen"