Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News Embedded Systems Design

Experten präsentieren NFC-Neuheiten in Hagenberg

Kongress zur Zukunftstechnologie Near Field Communication (22.-23.2.2011, FH OÖ)


Die Zukunftstechnologie im Smartphone- und Tablet-Bereich heißt Near Field Communication, kurz NFC. Google setzt ebenso wie Apple, Visa und Nokia auf diese Technologie, um mobile Services wie Payment, Ticketing, Tagging und Loyalty zu verwirklichen. Die neuesten Errungenschaften auf diesem Gebiet werden nun am 22. und 23. Februar beim 4. NFC Kongress in Hagenberg präsentiert. Das NFC Research Lab der FH OÖ als Veranstalter konnte dafür namhafte internationale Unternehmen wie Nokia, Research In Motion (RIM) und NXP Semiconductors als Vortragende gewinnen.

„2011 wird das Jahr von Near Field Communication“, ist sich Dr. Josef Langer, Leiter des NFC Research Labs, sicher und freut sich somit umso mehr, dass sein Forschungsinstitut im Februar wieder Gastgeber der größten NFC-Veranstaltung Zentral- und Osteuropas ist.

Tatsächlich scheint Google den Durchbruch von NFC bereits mit dem Launch des neuen Nexus-S-Smartphones Ende 2010 eingeläutet zu haben. Nun will Apple laut neuesten Meldungen iPhone 5 und iPad 2 mit dieser Technologie für den drahtlosen Datenaustausch über kurze Strecken ausstatten. Und auch der Mobilfunkriese Nokia, der beim diesjährigen NFC Kongress in Hagenberg gleich zwei Vorträge hält, plant den NFC-Chip in allen neuen Smartphones zu integrieren.

Kein Wunder, lässt sich ein Mobilgerät durch NFC doch beispielsweise als elektronische Brieftasche, Schlüssel oder digitale Eintrittskarte einsetzen und zum Abrufen von Webseiten oder Online-Videos durch einfaches Berühren eines SmartPosters.

Aber auch außerhalb des Handset-Markts hat man die Technologie mit österreichischem Ursprung für sich entdeckt: etwa Visa für einen neuen Bezahlservice in verschiedenen europäischen Ländern und BMW für geplante mobile Dienstleistungen, die über den Autoschlüssel in Anspruch genommen werden können.

Eintrittskarte in eine neue Mobilitätswelt

Der 4. NFC Kongress an der FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg gibt Teilnehmern die Chance, sich ein Bild über die neuesten Trends und Anwendungen im NFC-Bereich zu machen, Geschäftsmodelle bereits im Vorfeld zu erkennen und mit Industrievertretern, Wirtschaftsexperten sowie Entwicklern zu networken.

Das Themenfeld der Vorträge umspannt den gesamten Entwicklungszyklus von NFC-Innovationen. Spezielle Entwickler-Workshops zu Nokia Qt, Google Android und Apple iPhone bieten detaillierte technische Einblicke.

Zudem gibt es heuer zum 3. Mal einen wissenschaftlichen Teil, in dem neben Unternehmen vor allem auch internationale Forschungseinrichtungen und Universitäten die neuesten Innovationen im Bereich Usability & Services und Hardware & Security vorstellen. Die präsentierten Forschungsergebnisse werden vom IEEE Institute of Electrical and Electronics Engineers, dem weltweit führenden Fachverband zur Förderung von Technologien, in einem Tagungsband publiziert.

Details zum NFC-Kongress

Datum: Dienstag, 22. Februar 2011 und Mittwoch, 23. Februar 2011
Start: 8.30 Uhr
Ende: 18.00 Uhr (Dienstag) bzw. 17.00 Uhr (Mittwoch)
Ort: FH OÖ Fakultät für Informatik/Kommunikation/Medien, Softwarepark 11, 4232 Hagenberg
Alle Details und Anmeldung zum Kongress unter:http://congress.nfc-research.at
Online-Anmeldung noch möglich. Anmeldung am 22. & 23.2. auch vor Ort möglich.

NFC Technologie im Einsatz: das Handy zum Abrufen einer Webseite durch Berühren eines SmartPosters
NFC Technologie im Einsatz: das Handy als Zahlmittel

Das Handy als Geldbörse, Ticket und vieles mehr – Alles, was man über die Technologie der Zukunft „Near Field Communications (NFC)“ wissen sollte, erfährt man beim NFC-Kongress am 22. und 23. Februar an der FH OÖ in Hagenberg (Bildquelle: FH OÖ, Abdruck honorarfrei)