Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Korea

International Summer School in Seoul / Südkorea
Sandra Tomandl und Stefan Gabauer

"Unsere Motivation für einen Auslandsaufenthalt lag vor allem darin, dass wir aus unserem gewohnten Umfeld raus wollten und mehr über andere Kulturen und Lernmethoden in fernen Ländern erfahren wollten", so die beiden Studenten Sandra Tomandl und Stefan Gabauer über ihre Reise ins ferne Asien.

Die International Summer School an der Sungkyunkwan University (SKKU) in Seoul in Südkorea bietet hier sehr viel. Während Südkorea ein kleines, sonniges Land mit vielen grünen Bergen ist, ist Seoul eine typische Großstadt mit ausgeprägtem Nachtleben und sehr freundlichen und zuvorkommenden Menschen. Auffallend sind die starken Gegensätze im Land: Hier trifft die Hochmoderne auf die antiquierte und konservative Tradition. Ein interessantes Spannungsfeld.

"Dass wir uns für Südkorea entschieden haben lag vor allem daran, dass der kulturelle Unterschied zu Österreich wesentlich größer ist als zu anderen 'westlichen' Ländern und es daher wesentlich mehr zu entdecken und kennenzulernen gibt."

Sandra Tomandl, Hagenberg

Südkorea – eine Reise wert

Die Koreaner sind ein sehr fleißiges Volk, arbeiten fast rund um die Uhr und haben seit der Jahrtausendwende auch wirtschaftlich einen ordentlichen Sprung nach vorne gemacht. Das sieht man nicht nur an den Elektronikkonzernen wie Samsung, sondern auch an der koreanischen Automobilindustrie.

"Die International Summer School und besonders Seoul war auf jeden Fall ein echtes Erlebnis und wir können es nur jeden empfehlen dieses Angebot wahrzunehmen um ferne Kulturen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen."

Stefan Gabauer, Sandra Tomandl, Hagenberg

Ein bebilderter Reisebericht vom Aufenthalt in Korea: 
> Reisebericht Summer School Korea [pdf, 2 MB]