Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

NewsSoftware Engineering

Studienreise zur Multikonferenz für Wirtschaftsinformatik

Am 25. Februar machte sich eine Gruppe von Software Engineering Studierenden, die sich im Rahmen ihrer Ausbildung in Hagenberg vertiefend mit dem Bereich Business Software beschäftigen, auf den Weg nach Paderborn, Deutschland, um an der Multikonferenz für Wirtschaftsinformatik (MKWI) teilzunehmen. Begleitet wurden sie dabei von den FH-Professor Mag. Dr. Berthold Kerschbaumer und Mag. Dr. Stefan Hinterholzer.

Die Multikonferenz für Wirtschaftsinformatik richtet sich vor allem an Studierende und Praktiker, die sich für die aktuellen Entwicklungen von Informations- und Kommunikationstechnologien und deren Anwendungen in einem ökonomischen Umfeld interessieren. Die MKWI 2014 fand im weltweit größten Computermuseum, dem „Heinz Nixdorf Museumsforum“ statt.

Studierende begeistert

Für die Studierenden des FH OÖ-Bachelors Software Engineering bot die MKWI nicht nur spannende Inhalte zum Thema Wirtschaftsinformatik. Für Lukas Lehner vermittelte die Konferenz auch Wissenswertes für den weiteren Werdegang nach dem Studium: "Besonders gut gefielen mir, neben dem gut strukturierten Ablauf der Konferenz, die interessanten Präsentationen und Vorträge. Dadurch konnte ich einen Einblick in mein zukünftiges Berufsleben gewinnen," sagt er. Auch seine Studienkollegin Kristina Weißensteiner zeigt sich begeistert: "Die Veranstaltung war toll organisiert und lieferte gute Einblicke in aktuelle Problemstellungen der Informatik. Zudem war am Abend auch für Unterhaltung gesorgt“.

Einblicke in aktuelle Themen und Gelegenheit zum Netzwerken

Vorgestellt wurden auf der Konferenz aktuelle Forschungsergebnisse zu Themen wie E-Learning und Lern-Service-Engineering, Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen, Informationssysteme in Transport und Verkehr sowie Business Intelligence und Very Large Business Applications. Die Themen gewährten den Studenten einen guten Einblick in die aktuelle Wirtschaftssituation und regten die Teilnehmer zu weiteren Diskussionen an.

Zu den Highlights der Konferenz gehörten auch die Welcome-Party im Capitol sowie das Conference Dinner, bei denen die Studierenden die Möglichkeit hatten, mit den Referenten und anderen Konferenzteilnehmern in einer ungezwungenen Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

Das Fazit der Studierenden: Die MKWI bot einen guten Einblick in aktuelle Bereiche der Informatik und Wirtschaftsinformatik sowie eine tolle Möglichkeit zum Netzwerken. Und so mancher von ihnen bekam dadurch auch einen Denkanstoß in Richtung Bachelorarbeit.

Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Software Engineering mit FH-Prof. Mag. Dr. Berthold Kerschbaumer (links) in Paderborn. (Foto: FH OÖ)