Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

NewsSichere Informationssysteme

Cyber-Security-Tipps für Firmen am 28.10. in Linz

Datenlecks, Cyber-Angriffe, NSA, Malware – mit solchen und ähnlichen Schlagworten begegnet uns das Thema "Informationssicherheit" heute fast täglich in medialen Sensationsmeldungen. Wie Unternehmen diesen großen Herausforderungen begegnen können, steht im Fokus einer von der FH Oberösterreich mitorganisierten Veranstaltung am 28. Oktober in Linz, bei der hochkarätige ExpertInnen aus dem Wirtschafts-, Beratungs- und Behördenumfeld referieren.

Die Veranstaltungsreihe "IT-Sicherheit am Donaustrand" wird seit mehreren Jahren erfolgreich vom Bayrischen IT-Sicherheitscluster e.V. gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaftsregion Donaustädte, dem IT-Cluster Oberösterreichs und dem Department Sichere Informationssysteme der FH OÖ am Campus Hagenberg organisiert. Auch diesen Herbst widmet sie sich in Linz wieder aktuellen Problemstellungen im Bereich der sicheren Unternehmensorganisation.

Die Veranstaltung am 28. Oktober im Ars Electronica Center fokussiert die Themen „Governance, Risk & Compliance“ und geht folgenden Fragen, die Unternehmen vor zunehmend größere Herausforderungen stellen, auf den Grund: Wie kann wertvolles Know-How vor wirtschaftskriminellen Angriffen geschützt werden? Wie viel Informationssicherheit ist tatsächlich sinnvoll? Wo liegt die richtige Balance zwischen Aufwand und Nutzen?

Bei der Beantwortung dieser Fragen bilden gesetzliche Verpflichtungen, Standards und Best Practices den Rahmen, innerhalb dessen die Firmen täglich aufs Neue Entscheidungen über entsprechende Maßnahmen und Investitionen treffen müssen. Verschiedene technische und organisatorische Ansätze, mit welchen man Informationssicherheitsrisiken im Unternehmensumfeld wirkungsvoll begegnen kann, werden im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt. Einblicke gibt es dabei unter anderem in den Cyber-Sicherheitscheck der Allianz für Cyber-Sicherheit.

Die hochkarätigen ReferentInnen kommen aus dem österreichischen und deutschen Wirtschafts-, Beratungs- und Behördenumfeld, unter ihnen sind Repräsentanten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, der Unicredit Bank Austria AG und des Kuratoriums Sicheres Österreich.

Die bei Anmeldung bis 24. Oktober kostenlos zugängliche Veranstaltung richtet sich vor allem an klein- und mittelständische Unternehmen. Im Anschluss an die Vorträge gibt es bei einem kulinarischen Get-Together noch weitere Gelegenheit zum Netzwerken.

Veranstaltungsdetails

IT-Sicherheit am Donaustrand: „Unternehmenssicherheit inmitten von Cyber-Bedrohungen, Risiken und Regulatorien“
28. Oktober 2014, 14.00 bis ca. 17.30 Uhr (Registrierung ab 13.30 Uhr)
Ars Electronica Center Linz
Anmeldung und weitere Details: www.it-sicherheit-bayern.de/it-sicherheitscluster/120751-118,1,0.html
Anmeldung bis 24. Oktober aus organisatorischen Gründen erbeten, Veranstaltungsteilnahme bei Voranmeldung kostenlos.

Cyber-Security, E-Sign

ExpertInnen aus Österreich und Deutschland präsentieren am 28. Oktober in Linz aktuelle Strategien und nützliche Tipps zum Schutz vor Angriffen aus dem Cyberspace. (Foto: SXC)