Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Praktika

Berufspraktikum bei der Runtastic GmbH in Linz

Zeitraum
Feb 2016 - May 2016
FH Studierende
Alexander Palmanshofer, BSc
Firma
Runtastic GmbH
 

Meine Aufgabe war die Portierung der Runtastic Results App für Körpergewichtsübungen auf die neu erschienene Apple TV Plattform. Das zu Beginn des Praktikums festgelegte Ziel war die Entwicklung eines Prototyps, was sich über die Wochen jedoch zu einem vollständigen Produkt entwickelt hat. Der Aufgabenbereich bestand dabei aus der grundsätzlichen Konzeption und Entwicklung des Projekts (in Kooperation mit verschiedenen Abteilungen wie Design und Produktentwicklung) sowie kleinere Anpassungen von bereits bestehendem internen Code.

Runtastic bietet ein Gleitzeitmodell, was besonders nützlich für mich als Spätaufsteher war. Meinen üblichen Arbeitstag habe ich um neun Uhr begonnen. Kurz nach meiner Ankunft stand täglich ein Standup Meeting an, in dem sich die Mitglieder des Teams über die Entwicklungen des Vortages sowie den Plänen für den aktuellen Tag ausgetauscht haben. Den Rest des Tages habe ich üblich mit klassischer Programmierarbeit und verschiedenen Meetings verbracht. Besonders gut gefallen hat mir das gemeinsame Mittagessen mit Kollegen jeden Tag, während dem man sich gut und entspannt über Freizeitthemen austauschen konnte.

Im Berufspraktikum lernt man auf jeden Fall die gängige Praxis in einem Unternehmen kennen, dass Produkte für echte Kunden mit Ansprüchen herstellt. Die Abläufe und Qualitätsansprüche basieren natürlich auf den Erfahrungen im Studium, sind jedoch als Kontrast wesentlich umfangreicher und aufwändiger. Die laufende Koordination mit Kollegen wird dabei stark gefördert und erscheint nach einer Eingewöhnungszeit als selbstverständlich. Das Ergebnis des Praktikums war dabei sehr beeindruckend für mich, da das Projekt an dem ich gearbeitet habe tatsächlich eigenständig veröffentlicht wurde und von Menschen in den verschiedensten Ländern genutzt wird.

Die Arbeitsweise und die Koordination in einem internationalen Unternehmen wie Runtastic hat mir geholfen, die Vorgänge hinter einem erfolgreichen und viel benutzten App-Portfolio zu verstehen und nachzuvollziehen. An einem Projekt sind üblicherweise viele Personen involviert, die alle an einem Strang ziehen müssen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Menschlich hat mir das Praktikum dadurch bestimmt das Meiste gebracht. Die technische Seite der App-Entwicklung in solch einer Größe birgt auch gewisse Eigenheiten und zusätzliche Probleme, die mir von Kollegen im Team näher gebracht wurden. Die dabei gefundene Wichtigkeit und Notwendigkeit von gut geplanten und standardisierten Abläufen hilft mir, zukünftige Projekte strukturierter und besser anzugehen.