NewsKommunikation, Wissen, Medien

Innovatives 360° E-Learning für Anaphylaxie-Schulung

KWM-Studierende des 6. Semesters entwickelten in einem Studienprojekt mit der clickandlearn GmbH ein 360° E-Learning zum Thema Anaphylaxie für das Simulationszentrum der Oberösterreichischen Gesundheitsholding (OÖG).


In einem virtuellen Szenario lernen angehende Ärzt*innen und Pfleger*innen die Behandlung eines anaphylaktischen Schocks, d.h. einer akuten, lebensbedrohlichen allergischen Reaktion. Mittels einer VR-Brille können sie die kritische Situation realitätsnah erleben und trainieren.

Damit soll eine zusätzliche Lernmöglichkeit zu dem stark ausgelasteten Simulator geschaffen werden, mit dem bisher solche Behandlungen geübt werden. Zudem wird das Potenzial virtueller Technologien für ähnliche Trainingsszenarien erprobt.

Im Zuge des Projekts durchliefen die Studierenden den gesamten Erstellungsprozess eines E-Learnings. Sie begannen mit der Analyse der Ausgangssituation, definierten Lernziele und bereiteten die Lerninhalte vor. Anschließend wurde im Trainingszentrum das Szenario gefilmt. Im Tool 3spinlearning wurde das 360° E-Learning Szenario dann umgesetzt. Nach der Fertigstellung führten die Studierenden ein User-Testing mit der Zielgruppe durch, um Interaktionsabläufe, Benutzerfreundlichkeit und Erreichung der Lernziele zu überprüfen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das 360° E-Learning ist interaktiv und abwechslungsreich gestaltet. Aufgrund der multimedialen Aufbereitung und des interaktiven Charakters fühlt es sich an, als wäre man Teil des Szenarios. Diese Immersion trägt zur Wissensgenerierung und -vertiefung bei.

Studierende beim Filmdreh (Bild: Wartner)

Mittels VR-Brillen wird das Szenario realistisch (Bild: Wartner)

Am Drehtag half die ganze Projektgruppe mit (Bild: Wartner)