Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Studienprojekte

Durch die Studienprojekte beginnt die Praxis schon im Studium. Wie im späteren Unternehmen entwickeln die Studierenden digitale Smart Systems aller Art in kleinen Teams mit 4 bis 6 Personen: selbstorganisierend, agil und crossfunctional.

Eigene Ideen unserer Studierenden sind hier genauso willkommen wie IT-Projekte von unseren Industriepartnern. So sammelt man nicht nur wichtige Praxiserfahrung sondern auch wertvolle Kontakte in die Wirtschaft.
 

SoC FPGA Copter

Ein Hexacopter mit programmierbarem Logik-Chip (FPGA)
> mehr
 

 


Pool Security

Moderne IT für die Absicherung gegen Unfälle in Swimmingpools
> mehr


 


Portable Escape Game

Die mobile Variante eines bekannten Escape-Games
> mehr


 


Smart Hydro

Die mikrocontrollergesteuerte Hydrokultur
> mehr


 


Theseus

Portable motion tracking ohne GPS-Unterstützung
> mehr


 


Phasertag Mobile

Das Laser Tag Game für Outdoor-Spaß in vollständiger Eigenentwicklung.
> mehr


 


Tragbares Notrufsystem für Extremsportler

Prototyp-Entwicklung aus Hard- und Software für ein Satelliten-basiertes Notrufsystem.
> mehr




Autonomous Driving (Infineon)

Mit Radarsensoren, Kamerasystem und Steuerungssoftware zum selbstfahrenden Fahrzeug.
> mehr
 

 


Digitalfunkstrecke mit GNURadio

Signalverarbeitung mittels Open-Source-Software zur digitalen Übertragung von Audio und Video.
> mehr
 

 


Selfbalancing Stick

Sensorgesteuertes Pendel mit Neigungskorrektur und elektron. angesteuerte Schwungmassen.
> mehr


Digital Substation

Moderne Digitaltechnik für flexiblere Infrastruktur im Energiemanagement von Umspannwerken.
> mehr


 


Open Home Automation System

Eine moderne Smart Home-Lösung mit openHAB auf Funkbasis.
> mehr


Modular Audio System

Die Audio-Anlage ganz im Eigenbau.
> mehr


Smart Machine Monitoring System

Condition Monitoring für Anlagen: vom Sensor bis zur Cloud.
> mehr



My Personal Body Trainer

Dein ganz persönlicher Fitness-Trainer auf dem Smartphone!
> mehr





USB-Datalogger

Hardware/Software-System zur Anaylse der USB-Kommunikation (FPGA und Linux).
> mehr


Universellen Funkübertragung mittels SDR

Wie sich mit Software Defined Radio (SDR) verschiedene Funkstandards wie Wifi und LTE in einem Gerät integrieren lassen.
> mehr


Audio Signal Processing - System on Chip (SoC)

Signalverarbeitung am eigenen FPGA-Board in Hardware.
> mehr


 

PinballReanimated

Zeitraum
Mar 2013 - Feb 2014
FH Studierende
Christoph Haslinger, Markus Obermayr, Reinhard Penn, Bernhard Selymes, Johannes Selymes, Christof Steps
FH BetreuerIn
DI Dr. Markus Pfaff, DI Dr. Stefan Reichör
Themenfelder
Softwareentwicklung, FPGA-Design, Hardwareentwicklung
Projekt Website

In diesem Projekt wird aus einem 70er-Jahre-Flipperautomaten (engl. Pinball) ein Embedded System gemacht. Der Flipper soll wieder voll funktionsfähig und darüber hinaus erweiterbar (verschiedene Spielmodi, zusätzliche Minispiele) zu machen. Das Projekt wurde in die 3 Aufgabenbereiche Hardware-, Sofwareentwicklung und FPGA-Design aufgeteilt. Die zeitkritschen Funktionen übernimmt das FPGA-Board, die Spiellogik des Flippers wurde mithilfe von Python auf einem Raspberry Pi realisiert. Die ursprünglichen Anzeigtafeln des Flippers werden durch 2 moderne LCD-Bildschirme ersetzt.

Ausgangssituation / Motivation / Einleitung

Pinball- oder auch Flipper-Automaten wurden in den 1950er Jahren als elektromechanische Geräte hergestellt. In den späten 70ern begann man mit der Umstellung auf elektronische Steuerungen. Aus dieser Zeit stammt der Flipperautomat im Fundus von HSD/ESD. Da dessen ursprüngliche elektronische Steuerung nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit (und neben dieser musealen Neigung leider auch defekt) ist, soll in diesem Projekt aus dem Pinball ein Embedded System gemacht werden.

Ziel

Funktionsfähiger und erweiterbarer Flipperautomat. Demomodell für ein industrielles Embedded System.