Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

NewsHardware-Software-Design

Hexapod beim RoboCup in Singapur

Die HTL Wiener Neustadt wird von 21.-25. Juni mit ihrem Hexapod gegen Robotik-Talente aus über 40 Ländern antreten.


Ein sechsbeiniger Laufroboter aus Hagenberg wird nächste Woche an der RoboCup-Weltmeisterschaft in Singapur teilnehmen.

Die HTL Wiener Neustadt ist beim als „Olympiade für Robotik und Künstliche Intelligenz“ bekannten Wettbewerb dabei und tritt dort mit einem Hexapod unserer FH gegen Robotik-Talente aus über 40 Ländern an. Bei der von 21.-25. Juni stattfindenden Meisterschaft werden auch Teams des renommierten Massachusetts Institute of Technology, der Carnegie Mellon University und der Osaka University vertreten sein.

Das Robotik Engeneering and Research Team (kurz „Robert“) der HTL Wiener Neustadt gewann mit ihrem Hexapod-Laufroboter den Dance-Wettbewerb der österreichischen RoboCupJunior Meisterschaften, die am 1. und 2. Mai 2010 in Villach veranstaltet wurden. Damit qualifizierten sich die 8 Schüler und 2 Lehrer für die Teilnahme am RoboCup 2010.

Der Roboter-Bausatz und die Elektronik für ihren Hexapod stammt vom Studiengang Hardware-Software-Design (HSD) der FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien. Bereits seit 2006 veranstaltet der Studiengang mit großem Erfolg die jährlichen Hexapod-Meisterschaften für Schulen und damit am Campus Hagenberg den größten Laufrobotik-Event Österreichs.

Team "Robert" der HTL Wiener Neustadt: (v.l.n.r stehend) Sel Tamas, Grill Gabriel, Reischl Christian, Kappler Christoph, Pfeiffer Thomas,  Projektbetreuer DI Harald R. Haberstroh; (v.l.n.r kniend) Bauer Florian, Perkonigg Matthias (mit Hexapod), Steiner A

Das Robotik Engeneering and Research Team (kurz "Robert") der HTL Wiener Neustadt mit einem ihrer Hexapods (vorne, Mitte): (v.l.n.r stehend) Sel Tamas, Grill Gabriel, Reischl Christian, Kappler Christoph, Pfeiffer Thomas, Projektbetreuer DI Harald R. Haberstroh; (v.l.n.r kniend) Bauer Florian, Perkonigg Matthias (mit Hexapod), Steiner Alexander [Foto: HTL Wiener Neustadt]