Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Robotik im Studium HSD

Es gibt kaum ein Fachgebiet, welches so spannend und gleichzeitig so technologisch anspruchsvoll ist wie die Robotik. Im Studiengang Hardware-Software-Design (HSD) entwickeln unsere StudentInnen im Rahmen von Studienprojekten verschiedene Robotik-Plattformen und experimentieren mit Sensorik und Aktorik.

Radrobotik, Laufrobotik und Flugrobotik

Das Feld ist groß: Es spannt sich von der einfachen Radrobotik wie etwa Lego Mindstorms, wo unsere Studenten im ARS Electronica Center in Linz Workshops veranstalten, bis hin zur anspruchsvollen Laufrobotik mit unserer Eigenentwicklung, dem Hexapod Laufroboter.

Unsere Kernkompetenz: Das elektronische Gehirn

Unsere Kernkompetenz ist dabei nicht die Mechanik, sondern das elektronische Gehirn. Im Mittelpunkt steht die Steuerung des Roboters mittels Elektronik und Software, ergänzt um Sensorik und Aktorik. Dazu verwenden wir verschiedenen Mikrocontroller-Boards (Intel Galileo, Raspberry Pi, Beagle Bone, Panda Board, uvm.) oder unsere selbstentwickelte Plattform - die HSD-Sandbox - welche mit ihrem programmierbaren Mikrochip (FPGA) offen für spezielle Hardware-Erweiterungen ist. Spezialboards für individuelle Anforderungen ergänzen dieses Feld.

Mittels Sensorik beginnt der Roboter zu sehen und hören oder kann durch Kartographierung den Raum bzw. das Umfeld erfassen. Durch die Aktorik können sich Roboter autonom bewegen ohne Hindernisse zu touchieren.

Die Möglichkeiten durch Hardware & Software sind nahezu unbegrenzt und erstrecken sich bis zu Studienprojekten mit Flugrobotik, wie dem Squadrone-Projekt (Squadrone Flugrobotik-Projekt im Studium). Die Robotik ist ein spannendes Terrain mit zunehmender Praxisbedeutung.