Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Mikrocontroller im Studium

Wer sich für Mikrocontroller, deren Grundlagen, Programmierung und Einsatzgebiete interessiert, ist mit dem Studium "Hardware-Software-Design" in Hagenberg/OÖ an der richtigen Adresse.

Unser Kompetenzfeld ist die kombinierte Entwicklung von Hardware + Software für computerbasierte Systeme, wie sie heute überall eingesetzt werden: Home Automation, Robotik, Unterhaltungselektronik, Fahrassistenzsysteme im Auto, Multimedia- und Kommunikationstechnik, Medizintechnik, Internet der Dinge, Cloud Computing, Wearable Computing, uvm.

Mehr als nur Mikrocontroller

Überall dort bilden Mikroprozessoren und Mikrocontroller die Grundlage. Im Einsatz sind neben speziellen Prototyping- bzw. Entwicklungsboards für embedded Systems auch standardisierte Boards wie etwa Arduino, Intel Galileo, Raspberry Pi, BeagleBone, das Panda-Board, uvm. Andererseits braucht es für die Entwicklung von embedded Systems auch Boards mit besonderen Eigenschaften, etwa mit programmierbaren Chips (FPGA), wo sich nicht standardisierte Hardware-Funktionen individuell entsprechend den Anforderungen entwickeln lassen – „Hardware-Entwicklung“ von der Platine bis hin zum digitalen Chipentwurf.

Im Studium "Hardware-Software-Design" wird auf beide Konzepte (Mikrocontroller und FPGA/ASIC) eingegangen, um Systeme professionell entwickeln zu können. Dabei geht das Studium über die klassische Informatik hinaus und vermittelt jene Kenntnisse, die zur Realisierung moderner informationstechnischer Komplettsysteme (sog. Embedded Systems) nötig sind.

Nachfrage quer über alle Branchen

Interdisziplinär über die erforderlichen Fachbereiche hinweg vereinen Sie damit jene stark nachgefragten Kompetenzen, die Sie ansonsten nur durch die Belegung mehrere Studienrichtungen erreichen würden. Das ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil in einem sehr interessanten Themengebiet mit vielfältigen Jobmöglichkeiten quer über alle Branchen.