Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Workshop 4

CSI Hagenberg – DNA-Analyse

CSI - Crime Scene Investigation – wird heutzutage von molekularbiologischen Untersuchungsmethoden unterstützt. Sei es die Opferidentifikation in Massengräbern, die Überführung eines Verbrechers oder auch ein Vaterschaftstest: die Methode ist immer die PCR (Polymerase Chain Reaction) mit der man die DNA des Opfers/Täters/potentiellen Vaters Milliardenfach vervielfältigt. Wir werden dieses Verfahren zur Analyse menschlicher DNA einsetzen und ein kurzes Stück der eigenen Erbinformation im Hagenberger Biolabor vermehren. Die Unterschiede, die jeder von uns in diesem Stück zeigt, können wir anschließend darstellen und den „Täter“ überführen.

Die gewonnenen Daten werden am Computer weiterverarbeitet. Wir vergleichen dabei unsere Ergebnisse mit Daten der Bevölkerung und können auf diese Weise die Gesetze der Populationsgenetik veranschaulichen. Dabei lernen wir auch einige wichtige Datenbanken der Genetik und Bioinformatik und ihre Anwendungsgebiete kennenlernen.

 

Workshopleitung: FH-Prof. MMag. Dr. Gerald Lirk

Termine: der Workshop sowohl am Mittwoch, 5. Februar 2020 10-16 Uhr als auch am Freitag, 17. Februar 2020 10-16 Uhr angeboten

Ort: FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien, Softwarepark 11, 4232 Hagenberg (Details zur Anreise)

Teilnahme offen für: Hochbegabte Oberstufe (keine inhaltlichen Voraussetzungen)

Maximale Teilnehmerzahl: 18 

Anmeldung: via Talente OÖ Rückfragekontakt: workshop@fh-hagenberg.at