Workshop 1

Smart Logic: Logische Grundlagen der künstlichen Intelligenz

Um einen Computer intelligent agieren zu lassen, muss dieser (neben vielen anderen Fähigkeiten) auch automatisiert und korrekt schlussfolgern können. Dabei wird aus gegebenen Informationen durch Anwenden bestimmter Regeln auf neue Sachverhalte geschlossen – eine fundamentale Eigenschaft intelligenter Systeme.

Bereits Aristoteles beschäftigte sich vor mehr als 2400 Jahren damit, solche Regeln zu formalisieren; seine Syllogismen waren erste Beispiele für Schlussfolgerungsregeln, die aus gegebenen (als wahr angenommenen) Fakten neue wahre Fakten ableiten können.

In diesem Workshop wird gezeigt, wie die mathematische Logik als Sprache eines speziellen Kalküls dienen kann. Wir verwenden die Idee eines der ersten Computerspiele aus den 70er-Jahren (Hunt the Wumpus) um zu zeigen, wie sich elementare Regeln dieses Spiels in mathematischer Logik ausdrücken lassen, und wie ein Computer durch Anwendung des Logik-Kalküls auf diese Regeln intelligentes Verhalten demonstrieren kann.

Workshopleitung: FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Stephan Dreiseitl 

Nächster Termin: Di 07.02.2023, 9:30-13:00 Uhr, Zusatztermine auf Anfrage möglich

Ort: FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien, Softwarepark 11, 4232 Hagenberg (Details zur Anreise)

Teilnahme offen für: Hochbegabte ab der 11. Schulstufe 

Maximale Teilnehmerzahl: 18 

Anmeldung: via Talente OÖ Rückfragekontakt: workshop@fh-hagenberg.at