Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Kreativ & innovativ Wir machen Schlagzeilen!

Vorhang auf für FH OÖ-Animationsfilme bei Crossing Europe

Bereits zum 13. Mal stehen beim Crossing Europe Festival vom 20. – 25. April 2016 in Linz die besten Filme rund um das Thema Europa im Fokus. Auch dieses Jahr sind wieder Studierende und AbsolventInnen der FH OÖ Campus Hagenberg im Programm vertreten. Mit vier Animationsfilmen gehen sie ins Rennen um den begehrten „Local Artists“ Award.


Das bekannte österreichische Filmfestival Crossing Europe bittet auch heuer wieder zahlreiche Filmschaffende vor den Vorhang. Nicht weniger als 162 Filme aus 35 Ländern wurden für ein eklektisches Programm, das unter dem Motto „Grenzenlos“ steht, ausgewählt – darunter auch vier Animationen von Studierenden bzw. AbsolventInnen von den Medien-Studiengängen der FH OÖ Campus Hagenberg. Diese laufen im Rahmen der Programmschiene „Local Artists“, welche NachwuchskünstlerInnen aus Oberösterreich eine Möglichkeit bietet, ihre Werke einem internationalen Publikum vorzustellen.

„Wir freuen uns, wieder mit mehreren Produktionen bei Crossing Europe vertreten zu sein. Dieses Festival bieten unseren Studierenden und Alumni eine tolle Möglichkeit, ihr an der FH erworbenes Können und ihre Kreativität zu zeigen und dabei auch wichtige Schritte für ihre berufliche Zukunft zu setzen“, sagt Jürgen Hagler, Koordinator des Masterstudiums Digital Arts.

Eröffnungsfilm zur Flüchtlingsthematik

Mit dem Gemeinschaftsprojekt „Home“ eröffnen Studierende des FH OÖ-Bachelorstudiengangs Medientechnik und -design heuer den „Local Artists“ Wettbewerb. Die im Rahmen der Lehrveranstaltung Analog Animation erstellte Animation behandelt auf Basis eines Gedichts die aktuelle Flüchtlingsthematik und setzt sich mit den verschiedenen Bedeutungen des Gefühls des „Zu-Hause-Seins“ auseinander. Insgesamt 48 Studierende arbeiteten an der Produktion dieses audiovisuellen Essays und wurden dabei tatkräftig von den FH-Professoren Jürgen Hagler und Roland Keil sowie dem FH-Absolventen und nebenberuflich Lehrenden Remo Rauscher unterstützt.

Elefanten, Stille und das Wissen des Waldes

Im Animationsfilm „Irrelefant“ von Michael Ablinger, Lisa Treml und Johanna Skorupinska, alle drei Studierende im Master Digital Arts, werden Streitigkeiten in der Partnerschaft auf humorvolle Weise betrachtet und dabei der metaphorische „Elefant im Raum“ zum Leben erweckt.

Mit „Still ist es lauter als zuvor“ wollen die drei Digital-Arts-AbsolventInnen Joachim Dieplinger, Clemens Gaisbauer und Hannah Oberherber einen Augenblick der Ruhe, der nicht von Dauer sein kann, widerspiegeln. Gedanken und Gefühle sind dabei in surreale Sinnbilder eingewoben.

Anne Zwiener, ebenfalls Absolventin des Masters Digital Arts, behandelt in ihrer Animation „Yachay“ die menschliche Tendenz, sich zu nehmen was man möchte, ungeachtet der Konsequenzen und die Sehnsucht nach Vollkommenheit. Der Filmtitel bezieht sich auf ein Wort in Quechua, der meistgesprochenen indigenen Sprache Südamerikas, und lautet frei übersetzt „Wissen des Waldes bzw. der Natur und des Universums“.

Auch bei der Langen Nacht der Forschung

Wer es nicht nach Linz zum Crossing Europe Festival schafft, kann alle Animationsfilme der FH-Studierenden auch bei der Langen Nacht der Forschung in Hagenberg am 22. April im Rahmen des FH OÖ Kinos im Softwarepark Hagenberg sehen.

Mehr Infos zum Filmfestival: www.crossingeurope.at

Mehr Infos zur Langen Nacht der Forschung in Hagenberg: www.langenachtderforschung.at

Still aus "Home" (Quelle: FH OÖ)

Still aus "Home" von Medientechnik & -design Studierenden der FH OÖ Campus Hagenberg (Quelle: FH OÖ)

Still aus "Irrelefant" von Michael Ablinger, Joanna Skorupinska und Lisa Treml/ Master Digital Arts (Quelle: Crossing Europe)

Still aus „Still ist es lauter als zuvor“ von Joachim Dieplinger, Clemens Gaisbauer und Hannah Oberherber, Master Digital Arts (Quelle: Crossing Europe)

Still aus "Yachay" von Anne Zwiener / Master Digital Arts (Quelle: Crossing Europe)

Die Macher von „Home“: 48(!) Medientechnik- und design Studierende mit ihren Mentoren, den FH OÖ-Lehrenden Jürgen Hagler (links außen, hintere Reihe) und Remo Rauscher (links außen, hinter Reihe). (Quelle: FH OÖ)