Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Kreativ & innovativ Wir machen Schlagzeilen!

Studierende aus Hagenberg gewinnen Usability Challenge

„I am here for you – the car with hearing assistance“ – mit diesem Projekt überzeugten Julia Petermüller, Susanne Raml, Marlene Reithmayr und Christina Schirz bei der Usability Challenge der deutschen Gesellschaft für Informatik. Für ein Lenkradsystem, das Gehörlose beim Autofahren unterstützt, erhielten die Studierenden des Studiengangs Kommunikation, Wissen, Medien in der Kategorie Bachelor den ersten Preis.


Das Motto des Wettbewerbs drehte sich um das Auto-Cockpit der Zukunft. Mit ihrer Idee, Menschen ohne Gehör durch ein in das Lenkrad integriertes Informationssystem wichtige Verkehrsdaten zu vermitteln, konnten die Studierenden die mehrköpfige Jury für sich gewinnen. Ausschlaggebend waren dabei neben dem Innovationsgehalt auch das detaillierte Konzept, die hohe Usability des prototypischen Entwurfs sowie die methodisch durchdachte Evaluation.

Die Usability Challenge ist ein Wettbewerb rund um die Konzeption interaktiver Anwendungen, an dem jedes Jahr Studierende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum teilnehmen. Die begehrten Preise werden im Rahmen der Tagung Mensch&Computer, der größten wissenschaftlichen Konferenz für Mensch-Maschine-Interaktion im europäischen Raum, verliehen. Neben 500€ Preisgeld durften sich die Gewinnerinnen auch über die kostenlose Teilnahme an der Mensch&Computer 2017 freuen und ihre Arbeit dort dem Fachpublikum präsentieren.

Der Bachelor-Studiengang Kommunikation, Wissen, Medien unterstützt die Einreichung bei der Usability Challenge im Rahmen der Lehrveranstaltungsmoduls Mensch-Maschine-Interaktion. Dieses wird von einem interdisziplinären Team, bestehend aus vier ExpertInnen rund um die Themen Usability und Interaktionsdesign, jeweils im dritten Studiensemester abgehalten. Bereits zum zweiten Mal konnte sich ein KWM-Team einen Preis bei der Usability Challenge sichern.

Das stolze Projektteam nach der Auszeichnung. Bildquelle: FH OÖ