Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

Unsere Absolvent_innen auf Erfolgskurs

Forschung und USA-Flair am MIT

Auslandserfahrung sammeln und dabei mit ForscherInnen führender Hochschulen zusammenarbeiten? Das ist auch der Traum von Master-Student Tom Schmiedlechner für sein Forschungssemester!


Schmiedlechner studiert Information Engineering und –Management am FH OÖ Campus Hagenberg und verbringt sein Forschungssemester am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston, USA. Der Student forscht hier am CSAIL-Institut, genauer gesagt in der ALFA-Forschungsgruppe von Prof. Una-May O'Reilly. Hier arbeitet er daran, generative neuronale Netze mit evolutionären Algorithmen zu verbinden und dadurch stabiler zu machen, damit diese z.B. bei der Verbesserung von Methoden zur Malware-Erkennung im Cybersecurity-Bereich eingesetzt werden können.

Seine Entscheidung für ein Forschungssemester am MIT begründet der Student darin: "Mir war bereits zu Beginn meines Studiums klar, dass ich ein Auslandssemester machen möchte. Schon beim Bewerbungsgespräch sprach ich darüber mit Prof. Kronberger. Er hat schließlich nach weiteren Besprechungen auch den Kontakt zur Forschungsgruppe hergestellt. Ich habe mich v.a. deshalb für die USA entschieden, weil die technischen Fortschritte dort ihren Ursprung haben und ich direkt an der Quelle mitarbeiten möchte!"

Außerdem hat Tom im Rahmen seiner Forschungstätigkeit auch die Möglichkeit die USA zu erkunden. Dies führte ihn u.a. zur "Genetic Programming Theory & Practice"-Konferenz in Michigan, und auch New York stand bereits am Programm. Was ihm am Praktikum besonders gut gefällt? "Eigentlich alles. ;-) Abgesehen davon, dass ich mit wirklich ausgezeichneten Kollegen ein neues, spannendes Fachgebiet bearbeiten kann, ist auch die Abwechslung zu meiner gewohnten Tätigkeit ein großer Pluspunkt. Und abgesehen vom Fachlichen nehme ich definitiv auch persönlich sehr viel mit."

Finanziell wird Schmiedlechner mit dem Marshall-Stipendium unterstützt, welches er für sein Forschungssemester erhalten hat. Für seinen Auslandsaufenthalt ging der Student in Bildungskarenz. Zuhause ist er neben dem Studium hauptberuflich als Software-Entwickler tätig. Er leitet ein kleines Team bei COPA-DATA, eine Firma für Automatisierungs-Software in Salzburg.

Schmiedlechner am MIT - Foto: privat

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, USA - Foto: privat

Foto: privat

New Yorker Skyline - Foto: privat

New Yorker Times Square - Foto: privat

Schmiedlechner mit FH-Prof. DI Dr. Gabriel Kronberger und FH-Prof. DI Dr. Stephan Winkler bei der Konferenz in Michigan - Foto: privat