Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

Shoot‘em up immer und überall: Wie 7 Studierende Laser Tag mobil machten

Auf ins Gefecht mit Weste und Phaser! Doch in einer abgedunkelten Arena beim Laser Tag Spiel den Gegner zu treffen zu versuchen macht eigentlich nur halb so viel Spaß, waren sich sieben Studierenden im Bachelor Hardware-Software-Design einig.


“Wir wollten es nicht immer in einer dunklen, stets gleich aussehenden Halle spielen,” sagt Florian Atzenhofer (23) aus Weißenbach/ Enns (Stmk.). Also fing er mit seinen Kommilitonen Lukas Ebenstein (22) aus Leopoldsdorf (NÖ.), Lukas Heisler (23) aus Krummnußbaum (NÖ.), Elena Kihr (22) aus Telfs (Tirol​)​, Sophia Nunner (24) aus Kufstein (Tirol), Florian Wimmer (23) aus  Unken (Sbg.​)​​ und Stefan Wohlrab (23) aus Wien an zu tüfteln.

“Wir wollten das Spielkonzept so verändern, und Komponenten dazu entwickeln, dass es überall und jederzeit gespielt werden kann”, erklärt Atzenhofer. Damit startete ein aufwändiges Vorhaben. Doch nach zwei Semestern Arbeit im Studienprojekt und vielen Freizeitaufwand war die mobile Version von Laser Tag made in Hagenberg, Phaser Tag, erfolgreich realisiert.

Wie sie funktioniert? “Auf jedem Phaser wird ein Smartphone montiert, welches Statistiken und Infos über den aktuellen Spielverlauf anzeigt. Die Smartphones kommunizieren mit einer Basisstation, die ebenfalls mit Akku betrieben und so sehr kompakt und mobil ist. Diese Basisstation wertet alle Daten aus und sendet die aktuellen Punktestände und Statistiken an die Smartphones”, erklärt Atzenhofer.

Eine der größten Herausforderungen – und Besonderheiten – des Projekts war, dass die Studierende jede Komponente selbst entwickelten: Elektronik, Platinen, Kommunikation, Firmware, Software, App, Design und 3D-Druck.

Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt, wie begeisterte Reaktionen beim Tag der offenen Tür an der FH oder beim Schulbesuch an der HTL Waidhofen bewiesen. Viele wollten das Spiel gleich testen und die technischen Details dahinter wissen, so Atzenhofer. Mehr Infos dazu unter: phamobi.projekte.fh-hagenberg.at

Foto: Privat