Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

Schüler/innen schnuppern Hagenberg-Luft beim Kongress Youth 2030

Im Rahmen des 25-Jahr-Jubiläums der FH OÖ durften sich rund 200 Jugendliche aus oberösterreichischen Schulen in Workshops mit den vielseitigen Schwerpunkten der FH Oberösterreich vertraut machen. Im Programm des Schüler/innen-Kongresses „Youth2030“, der am 20. September 2019 am Campus Linz abgehalten wurde, durfte auch die Thematik der Informations- und Kommunikationstechnologie nicht fehlen.


Von den insgesamt sechs Workshops im Rahmen des Schüler/innen-Kongresses Youth 2030 wurden zwei von Studiengängen der Fakultät Hagenberg ausgerichtet. Der Medienworkshop mit Green Screen, durchgeführt von Assistenzprofessor für Computeranimation Mag. Patrick Proier und seinem Team aus Medientechnik und -design, erlaubte den Jugendlichen Einblicke in das Leben von Medienprofis, die ihr eigenes Digital Compositing aufbereiten.

Der zweite Workshop mit Hagenberg-Schwerpunkt wurde von der Assistenzprofessorin für Betriebssysteme Susanne Schaller MMsc gemeinsam mit dem DSE-Absolvent David Jödicke Msc geleitet. Dabei hatten Schüler/innen, die noch nie mit Programmierung in Kontakt kamen, die Möglichkeit, in die Programmiersprache Phython zu schnuppern, selbstständig Skripte zu erstellen und damit erste Berührungen mit der Welt der Softwareentwicklung zu machen. Die Jugendlichen waren sichtlich begeistert und auch dankbar, eine völlig neue Perspektive auf eine mögliche Berufswahl zu erhalten.

Eintrittsticket für diesen Tag war ein Filmwettbewerb, bei dem die Jugendlichen ihre „Vision 2030“ in bewegten Bildern veranschaulichten. Der Höhepunkt der Veranstaltung war deshalb die Prämierung der für die Teilnahme eingereichten Videos. Alle teilnehmenden Schulen erhielten einen kräftigen Zuschuss zur Klassenkassa. Den ersten Platz erzielte die HLW der Kreuzschwestern (am ersten Foto: die Gewinner mit Klassenvorständin Mag. Ursula Perschl und der Organisatorin des Events Dr. Martina Gaisch). Mit der sehr aufwändigen Animation und einem tollen Drehbuch umrahmt von professioneller Ästhetik konnte die 4b der HLW ihre futuristischen Ideen gut in Szene setzen und damit die Jury überzeugen.
Das Gewinnervideo findet sich hier: https://www.youtube.com/watch?v=QZSFJp9niIE

Der Schüler/innen-Kongress war ein voller Erfolg, zeigt sich die Organisatorin der Youth2030 Dr. Martina Gaisch begeistert:

„Wir sind ehrlich überrascht über die tollen Einreichungen bei der Video Challenge, aber auch über das Engagement und die Neugier, die die Jugendlichen zu diesem Event mitgebracht haben. Die Ergebnisse können sich wahrlich sehen lassen. Es wurden Spiele zum Thema Nachhaltigkeit konzipiert und viele weitere kreative Ideen auf Schiene gebracht. Besonders freut uns auch das positive Feedback von den Lehrkräften, die selbst erstaunt waren, welch kreatives Potential in ihren Schüler/innen steckt.“

Die Gewinner mit Klassenvorständin Mag. Ursula Perschl und der Organisatorin des Events Dr. Martina Gaisch. Bildquelle: B. Plank – imBILDE.at

Den Schüler/innen wurde im Medienworkshop die Green-Screen-Technik näher gebracht. Bildquelle: B. Plank – imBILDE.at

Einführung in die Animationswelt mit Digital Compositing. Bildquelle: B. Plank – imBILDE.at

Programmieren lernen mit einer Schlange, oder doch mit Phython!? Bildquelle: B. Plank – imBILDE.at

Paparazzi-Alarm beim Press-Coverage-Workshop. Bildquelle: B. Plank – imBILDE.at

Die Schüler/innen präsentierten ihre Ergebnisse aus den Workshops, die sich sehen lassen können. Bildquelle: B. Plank – imBILDE.at