Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

Österreichs größte IT- und Medien-Karrieremesse am 17. Oktober in Hagenberg

Über 140 talenthungrige Unternehmen lassen sich auch diesen Herbst die FH>>next am Campus Hagenberg der FH Oberösterreich (FH OÖ) nicht entgehen. Zu Österreichs größter Hochschule-Karrieremesse für IT und Medien am 17. Oktober werden sie wieder unzählige Angebote für Jobs, Praktika, Projekte und Abschlussarbeiten mitbringen.


Mit dabei sind Big Players wie Kreisel Electric, Porsche Holding und Liebherr sowie bekannte Firmen aus dem Softwarepark Hagenberg, darunter Stiwa und bluesource. Auch erfolgreiche Unternehmen, die von AbsolventInnen der Fachhochschule gegründet wurden, gehen bei dieser Messe auf Talentsuche: etwa Celum ,bet-at-home und Runtastic.

Kein Wunder also, dass die FH>>next Fixpunkt im Kalender der Hagenberger Studierenden und Alumni ist. Die Türen stehen am 17. Oktober von 12 bis 17.30 Uhr aber auch für andere Interessierte offen, denn die Messe ist öffentlich und kostenlos zugänglich.

Also nicht verpassen! Das kann auch Maximilian Burger aus dem FH OÖ-Studiengang Hardware-Software-Design bestätigen, den „die große Auswahl und das wahnsinnig ansprechende Firmenangebot” bereits im letzten Jahr begeisterten.

Gefragt sind er und seine StudienkollegInnen bei den Unternehmen auf alle Fälle. Denn, wie Stefan Gusenbauer, Development Lab Lead bei Dynatrace, sagt: „Die Qualität der Campus Hagenberg AbsolventInnen ist etwas Besonderes. Fast ein Viertel unserer MitarbeiterInnen sind AbsolventInnen.“ Genauso sieht es Michael Glas, CEO der Digitalagentur pixelart aus Salzburg: „Wir suchen speziell nach jungen Leuten, die Feuer im Blut haben und da ist Hagenberg genau die richtige Anlaufstation.“

Messorganisatorin Birgit R. Kriegl ist den Ansturm auf die FH>>next bereits gewöhnt: „Auch im 14. Jahr ihres Bestehens waren die Ausstellerplätze bereits wenige Tage nach dem Anmeldestart ausgebucht. Die Unternehmen und auch die Studierenden wissen, dass sie hier die Weichen für die Zukunft stellen können.“

Attraktives Rahmenprogramm und Alumni-Treffen
Für die optimale Vorbereitung auf die Messe werden den Studierenden ein Bewerbungsfotoshooting, CV-Checks sowie ein Vortrag zum Thema Gehalt geboten. Nach der FH>>next gibt es mehrere Angebote zur Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch sowie Coachings mit Fokus auf Videobewerbung.

Direkt im Anschluss an die Karrieremesse, also am 17. Oktober ab 18 Uhr, findet am Campus Hagenberg zudem der jährliche AbsolventInnen-Empfang der FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien statt.

Weitere FH OÖ Karrieremessen im Oktober
Mit der FH>>next ist der Karrieremessen-Herbst an der FH Oberösterreich noch nicht zu Ende. Am Campus Steyr stellen sich am 24. Oktober über 60 Unternehmen zum Recruiting in den Bereichen Wirtschaft, Management und Digital Business ein. Bereits am 10. Oktober fand am Campus Wels die Karrieremesse für Technik und Umwelt am Campus Wels statt. Insgesamt sind heuer über 300 Aussteller bei den drei FH OÖ Karrieremessen vertreten.

FH OÖ Karrieremessen im Oktober
Technik und Umwelt: 10. Oktober (12-17.30 Uhr), Campus Wels
FH>>next für IT und Medien: 17. Oktober (12-17.30 Uhr), Campus Hagenberg
Wirtschaft und Management: 24. Oktober (11-16 Uhr), Campus Steyr

Die Karrieremessen sind öffentlich zugänglich, der Eintritt ist frei.
Mehr Infos zur FH>>next:
www.fh-ooe.at/karrieremessefhnext
Mehr Infos: www.fh-ooe.at/karrieremessen/

Ungebrochen große Nachfrage nach IT- und Medientalenten aus Hagenberg: 142 Unternehmen aus der IT- und Medienbranche sind heuer bei der FH>>next Karrieremesse am FH OÖ Campus vor Ort. Bildquelle: Foto Pils

Ungebrochen große Nachfrage nach IT- und Medientalenten aus Hagenberg: 142 Unternehmen aus der IT- und Medienbranche sind heuer bei der FH>>next Karrieremesse am FH OÖ Campus vor Ort. Bildquelle: Foto Pils

Ungebrochen große Nachfrage nach IT- und Medientalenten aus Hagenberg: 142 Unternehmen aus der IT- und Medienbranche sind heuer bei der FH>>next Karrieremesse am FH OÖ Campus vor Ort. Bildquelle: Foto Pils