Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/Aktuelles FH OÖ Campus Hagenberg

"Aber sicher" gehen - mit dem Besuch der Langen Nacht der Forschung in Hagenberg

Zum vierten Mal öffnet der Softwarepark Hagenberg am 13. April von 17:00 bis 23:00 Uhr seine Türen für den größten Forschungsevent Österreichs. Bei der Langen Nacht der Forschung, die heuer unter dem Motto "Aber sicher!" steht, bietet gemeinsam mit 14 weiteren Ausstellern auch die Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der FH Oberösterreich wieder spannende Einblick in die Welt der IT-bezogenen Forschung.


"Wir freuen uns, auch heuer wieder im Rahmen der Langen Nacht der Forschung unsere Forschungsaktivitäten der Öffentlichkeit vorstellen zu dürfen. Im Programm haben wir ausgewä​hlte Highlights, die Groß und Klein nicht nur zum Staunen bringen werden, sondern auch zum Mitmachen einladen," sagt Dr. Berthold Kerschbaumer, Dekan am FH OÖ Campus Hagenberg.

So gibt es zum Beispiel im PIE-Lab, dem Labor der Forschungsgruppe Playful Interactive Environment, Gelegenheit, interaktive Spiele auszuprobieren und in virtuelle Welten einzutauchen. Dabei können BesucherInnen auch ins „Haus der Medusa“, einem der bedeutendsten archäologischen Funde in Österreich, eintreten. Dessen römische Wandmalereien können im Rahmen eines interaktiven 3D-Modells individuell erlebt und seine Fragmente in einem 3D-Puzzle selbst zusammengesetzt werden.

Hagenbergs ForscherInnen bieten auch einen Entdeckungstour durch das gar nicht so sichere „Smart Home“ an. Lichtsteuerungen, Webcams, Haussteuerungssysteme und smarte Spielzeuge sind heute bereits in vielen Haushalten zu finden und können helfen, bergen aber auch allerlei Risiken.

BesucherInnen können weiters erleben, wie der Einsatz der HoloLens-Datenbrille eine gefahrlose Zusammenarbeit von Mensch und Industrieroboter ermöglicht und dabei reale und digitale Welten verschmelzen. Und wie mit Hilfe der Augmented Reality App HoloKeys im Handumdrehen ein Chopin bzw. eine Clara Schuhmann aus Ihnen wird: einfach die HoloLens aufsetzen und in die Klaviertasten greifen!

Darüber hinaus besteht die Chance, die intelligenten Juggglow-Jonglierbälle der FH zu testen und ihren sechsbeinigen Hexapod-Roboter zum Laufen und Tanzen zu bringen.

Auch für ein buntes Rahmenprogramm und Ihr leibliches Wohl in gemütlichem Ambiente ist gesorgt. Teil des Rahmenprogramm sind das FH OÖ-Kino mit einem "Best of" der Studiengänge Medientechnik und -design und Digital Arts sowie ein Forschungsquiz, eine ForscherInnen-Fotobox, eine Zaubershow und spannende Vorträge.

Details zur Lange Nacht der Forschung in Hagenberg finden Sie hier.

Bereits im Kunsthistorischen Museum in Wien ein Hit, demnächst bei der Langen Nacht der Forschung in Hagenberg zu sehen und bald auch bei der OÖ Landesausstellung in Enns: das virtuelle "Haus der Medusa" der Hagenberger FH OÖ-Forschungsgruppe Playful Interactive Environments. - Foto: FH OÖ

Ein wilder Hexapod in seiner natürlichen Umgebung. ;-) - Foto: FH OÖ

Internet of (Insecure) Things - Welche Gefahren lauern im Smarthome? - Foto: FH OÖ

HoloKeys - Klavierspielen lernen mit Augmented Reality. - Foto: FH OÖ

Juggglow - Wie werden Jonglierbälle intelligent? - Foto: FH OÖ