News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

Neues KI-Studium am FH OÖ Campus Hagenberg

Ein Studiengang mit Fokus Künstliche Intelligenz und deren praktische Anwendung soll im Herbst 2024 an der FH Oberösterreich (FH OÖ) in Hagenberg starten.* Für das praxisbezogene Bachelorstudium „Artificial Intelligence Solutions“, kurz AIS, kann man sich bereits bewerben. Interessierte können sich dazu auch persönlich im Rahmen eines Webinars am 20. Dezember um 17 Uhr informieren.


„Spätestens seit ChatGPT wissen wir, dass künstliche Intelligenz gekommen ist, um zu bleiben – und deswegen ist dieser Technologie in Studienplänen der entsprechende Stellenwert zu geben“, sagt Dr. Ulrich Bodenhofer, Professor für Künstliche Intelligenz an der FH OÖ und der designierte Leiter des neuen Studiengangs. KI sei in den Informatik- wie auch Medien-Studiengängen der Fakultät Hagenberg schon länger fixer Bestandteil in der Lehre, doch nun soll ein eigener, KI-spezifischer Bachelorstudiengang angeboten werden.

Warum, erklärt Bodenhofer so: „Bei der Bandbreite des Themas braucht es ein eigenes Studium.“ Im Fokus des Bachelorstudiengangs „Artificial Intelligence Solutions“ sollen, wie der Name sagt, KI-bezogene Lösungsansätze stehen. Die praktische Anwendung und Weiterentwicklung von KI-Methoden stehen klar im Vordergrund, weniger die Entwicklung neuer KI-Methoden.

„Im Zuge dieses Bachelorstudiengangs sollen ‚AI Engineers‘ ausgebildet werden, die KI-Projekte von der Planung bis zur Umsetzung begleiten können“, sagt Bodenhofer weiter. Damit meint er breit ausgebildete Generalist*innen, die KI-Projekte in kleinen und mittleren Unternehmen, aber auch in anderen Unternehmen und Institutionen allein oder in einem kleinen Team umsetzen können – und das auch in softwaretechnischer und organisatorischer Hinsicht.

Die Nachfrage nach eben solchen AI Engineers sei hoch, wie Bodenhofer betont, das habe auch eine Bedarfsstudie klar belegt, die im Rahmen des Akkreditierungsantrags für den AIS-Studiengang durchgeführt wurde.

Um genau solche Fachkräfte auszubilden, steht der Praxisbezug im Studium im Vordergrund, und wird auch durch Projekte mit Partnerunternehmen ab dem vierten Semester und ein verpflichtendes Berufspraktikum im fünften Semester sichergestellt.

Inhaltlich stehen KI-Methoden wie Machine Learning (insbesondere Neuronale Netze und Deep Learning) sowie KI-Anwendungen wie Computer Vision und Natural Language Processing (NLP) im Fokus. Teil des Studienplans sind auch Data Engineering, Softwareentwicklung, Cloud Computing sowie Projektmanagement, Recht, Management und Soft Skills.

Das Studium ist als Vollzeit-Studium organisiert und die Unterrichtssprache ist, aufgrund der globalen Relevanz des Themas KI, Englisch. Im sechsten Semester besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren.

All jene, die Interesse am neuen AIS-Studiengang in Hagenberg haben, sollten den „Online Study Talk“ von Bodenhofer am Mittwoch, dem 20. Dezember um 17 Uhr nicht verpassen. In diesem Webinar präsentiert der KI-Professor Details zum Studienplan sowie Karriereaussichten und beantwortet auch allfällige Fragen. Weitere Infos zum neuen Bachelorstudium sind auch auf der Website der FH OÖ unter www.fh-ooe.at/ais zu finden.

*vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Gremien

Der designierte Leiter des neuen Bachelorstudiengangs „Artificial Intelligence Solutions“, Univ.-Doz. DI Dr. Ulrich Bodenhofer, ist Professor für Künstliche Intelligenz am Campus Hagenberg der FH Oberösterreich.| Fotocredit: FH OÖ