Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

Neuer Studiengang "Design of Digital Products" an der FH OÖ Campus Hagenberg

Hagenberg wird noch smarter

 

Österreichs oberste Agentur für Qualitätssicherung im Hochschulbereich, die AQ Austria, hat Ende Juli einen neuen innovativen Studiengang in Hagenberg, Österreichs Silicon Valley, offiziell genehmigt. Das frisch akkreditierte Bachelorstudium der FH Oberösterreich heißt „Design of Digital Products“ (DDP), startet im Oktober und bringt nicht nur inhaltlich frischen Wind in die Fachhochschule


Auch in diesem, nunmehr 22., Studiengang an der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien dreht sich alles um Software - allerdings mit einer Schwerpunktsetzung, die es bisher nicht gegeben hat und die für viele Unternehmen zunehmend von großer Bedeutung ist. 

„Es geht um das professionelle Management von Softwareprojekten, unter Einbeziehung aller relevanten Zielgruppen und Berücksichtigung von wichtigen Aspekten wie Nachhaltigkeit und Ethik“, erklärt die Studiengangsleiterin Dr.in Martina Gaisch. „Auf diese Weise wollen wir digitale Produkte nicht nur inklusiver gestalten, sondern auch Personen für die Informatik begeistern, die bisher wenig Berührungspunkte mit ihr hatten – vor allem auch Frauen“, so Gaisch weiter. 

Das DDP-Studium vermittelt somit nicht nur Methodik-Wissen für die erfolgreiche Abwicklung von IT-Projekten und ein grundlegendes Verständnis der involvierten Technologien. Es lehrt zudem den professionellen Umgang mit den Bedürfnissen der Auftraggeber*innen und vor allem jener Menschen, die die digitalen Produkte später nutzen. Auch die Arbeit im Team mit Personen aus der IT und anderen Fachbereichen, die diese Produkte umsetzen, steht im Fokus. 

Neues Department 
Nicht nur inhaltlich, sondern auch organisatorisch bringt der neue Studiengang frischen Wind in die Fakultät Hagenberg. DDP wird Teil des Departments „Smart And Interconnected Living“, kurz SAIL, welches den Studierenden neben einer fundierten IT-Ausbildung auch vielfältige Lehrangebote in Nachhaltigkeit, Ethik und Projektmanagement bietet, um Digitalisierung als Chance für gesellschaftliche Veränderung zu nutzen.

„Wir wollen nicht nur eine qualitativ hochwertige Ausbildung bieten, sondern Student*innen auch dazu befähigen, selbst die digitale Zukunft nach ethischen und nachhaltigen Prinzipien zu gestalten“, betont Dr. Christoph Schaffer, der Leiter des Departments. „Unser Mix aus Informatik, Design und Wirtschaft mit dem Fokus auf Kreativität, Kollaboration und sozialem Bewusstsein bietet ein abwechslungsreiches und spannendes Angebot, das auch einen Mehrwert für Mensch und Umwelt schafft.“ 

Zu SAIL gehören neben DDP auch die Bachelorstudiengänge „Automotive Computing“ und „Mobile Computing“ sowie „Energy Informatics“ und „Mobile Computing“ auf Masterebene – allesamt erfolgreiche und gut etablierte Studienprogramme. Auch diese beschäftigen sich mit hochaktuellen Herausforderungen: Die notwendige Transformation unserer Energiesysteme und unseres Mobilitätsverhaltens sowie die wachsenden Anforderungen an mobile Anwendungen und Technologien, die aus unserem beruflichen wie privaten Alltag nicht mehr wegzudenken sind. 

„Damit bieten wir in unserem Department SAIL eine bunte Palette an Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen, die IT-basierte Lösungen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft mitgestalten wollen“, betont auch Automotive Computing Studiengangsleiter Dr. Gerald Ostermayer. 

BILD: fhooe-hgb-SAIL-sm.jpg Bildtext: Die Studiengangsleiter*innen des Hagenberger FH-Departments „Smart And Interconnected Living“, kurz SAIL, wollen ihren Studierenden zu smarten „Sailors“ ausbilden, die kompetent durch die digitale Welt von morgen navigieren - v.l.n.r. Dr. Christoph Schaffer (Mobile Computing, Energy Informatics), Dr.in Martina Gaisch (Design of Digital Products) und Dr. Gerald Ostermayer (Automotive Computing) Bildquelle: FH OÖ